Bretonische Fischsuppe (Pedro G.)

Zutaten

  • 200g Seelachs in Würfel geschnitten
  • 3-4 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe oder 1/2 TL Knoblauchgrundstock
  • ca. 150g Fenchelknolle
  • ca. 100g Möhren
  • 1 Tomate
  • 20g Olivenöl
  • 50g Weißwein
  • 30g Pernod
  • 30g Noilly Prat
  • 1 L Fischfond
  • 200g Sahne
  • 1 Döschen Safranfäden, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Muskatnuss
  • ´
  • Als Suppeneinlage:
  • 150g Fischfilet (Kabeljau, Lachs, Rotbarsch)
  • 8 Küchenfertige Garnelen
  • frischer Estragon zum Garnieren

Zubereitung:

Den Seelachs in kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen. Die geviertelten Schalotten, Knoblauch, Fenchel- und Möhrenstücke in den Mixtopf geben und 3-4 Sekunden/Stufe 6 zerkleinern. Alles mit dem Spatel nach unten schieben. Das Olivenöl dazu geben und 5 Minuten/100°C/Stufe 1 dünsten. Safranfäden und Seelachs dazu geben und nochmal 2 Minuten/100°C/Stufe 1 dünsten. Die geviertelte Tomate, Weißwein, Pernod, Noilly Prat und den Fischfond auffüllen und 20 Minuten/100°C/Stufe 1 kochen.

Die Suppe etwas abkühlen lassen und dann ca. 1 Minute/Stufe 10 pürieren. Dabei mit einem Handtuch den Messbecher festhalten, damit keine heiße Suppe aus dem Mixtopf spritzt. Dann die Suppe durch ein feines Sieb passieren. Den Mixtopf kurz ausspülen und die passierte Suppe zurück geben. Sahne dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken und nochmal 3-4 Minuten/100°C/Stufe 1 aufkochen.

In der Zwischenzeit die Garnelen kurz anbraten. Den Fisch für die Suppeneinlage in kleine Würfel schneiden und mit den Garnelen auf 4 Teller verteilen. Die heiße Suppe in die Teller füllen und mit klein geschnittenem Estragon und Baguette oder Toastbrot servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s