Marinierte Auberginen (Alexandra S.)

Zutaten:

– 4 kleine Auberginen
– 
1/2 Bund Petersilie
– 1/2 Bund Thymian
– 3 EL 
Olivenöl
– 3 EL Himbeeressig
– 1 EL 
Lavendelhonig
– 2 EL Chiliöl
– 3 Knoblauchzehen
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit ca. 3-4 EL Olivenöl beträufeln. Im Backofen ca. 30 min rösten bis die Auberginen weich sind.

In dieser Zeit die Marinade fertig machen. Dazu Olivenöl und Chiliöl mit Himbeeressig (oder Rotweinessig) und Honig mischen. Dazu die  Knofizehen in Scheiben geschnitten und die klein geschnittenen Kräuter hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Auberginen in einen tiefen Teller legen, mit der Marinade bedecken und nun 6 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Advertisements

Peperonata – ital. Schmorgericht (Alexandra S.)

Zutaten:

– 2 rote Zwiebeln
– 3 Knoblauchzehen
– 1 Paprika
– 1 Zucchini
– 1 Aubergine
– 6 Tomaten gehäutet
– 1 Streifen Tomatenmark
– Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum
– Chiliöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln im Chiliöl anbraten, Tomatenstücke und Knoblauch hinzufügen und danach das restliche Gemüse dazugeben und schmoren. Zum Schluß mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.
Passt zu Reis und anderes mehr, auch als kalte Beilage

Auberginen-Kartoffel-Hackauflauf (Gabriele H.)

Hackfleischauflauf

Zutaten:

– 3-4 Kartoffeln
– 1 große Zwiebel
– 350 g Hackfleisch
– 3 Tomaten
– 1 Aubergine
– 2 Knoblauchzehen
– 3 Eier
– 200 g Sahne
– Parmesan
– Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Drei bis vier Kartoffeln kochen, aber nicht zu lange, die sollten noch relativ hart sein. Am Ende der Kochzeit die Kartoffeln dann schälen und in dünne Scheiben schneiden. 1 große Zwiebel, kleinschneiden, anbraten, dann 350 g Hackfleisch dazugeben. Mit zwei gehackten Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer würzen und anbraten. Dann drei Tomaten, klein würfeln und zum Hackfleisch geben. Jetzt von der Herdplatte nehmen, die Tomaten dürfen nur mitziehen. Ach, ich vergaß. Ganz zu Beginn der Kocherei hatte ich eine Aubergine längs in drei Scheiben geschnitten, mit etwas Olivenöl beträufelt auf einem Backpapier im Backrohr braten bis sie braun sind.
200 g Sahne mit drei Eiern verquirlen und zur Seite stellen. In eine beschichtete Kastenform, wenn alles vorbereitet ist, zuerst eine Schicht Kartoffeln legen, dann eine Schicht Hackfleisch, dann die Auberginen, dann eine in Scheiben geschnittene Tomate drüber, dann eine Schicht Hack. Alles etwas andrücken und den Eier-Sahne-Guss drauf verteilen und jetzt kommt das Beste: oben drauf ganz dick Parmesan hobeln. Ab in die Röhre und richtig schön braun werden lassen bei 200 – 220 Grad. Wenn der Auflauf die richtige Bräune hat, dann ist er auch fertig. Raus nehmen und etwas abkühlen lassen. Dazu ein Salat servieren.