Curryhuhn mit Pfirsich (Anja R.)

Haehnchencurry_360ecc6e87884c23c9b726bc3efb4365_fjt2006010741

Zutaten:

– Currymischung, gut den Pfannenboden bedeckt
– Öl
– 600 g Hühnerbrust in mundgerechte Stücke geschnitten
– 1 große Zwiebel gehackt
– 1-2 Äpfel Boskoop/Bräburn klein geschnitten
– Ingwer nach Lust und Bedarf
– 400 g Dosenpfirsiche in Würfel geschnitten und Saft
– 500 g Kokosmilch
– 1-6 Knoblauchzehen nach dem Lustprinzip „wink“-Emoticon, gehackt
– Salz, Pfeffer und wer mag Hühner- oder Gemüsebrühe
– Beilage Reis

Zubereitung:

Curry in der Pfanne erhitzen, bis er duftet (nicht zu heiß werden lassen), dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Öl heiß werden lassen und Huhn von allen Seiten ca. 3-4 min anbraten, sofort in eine separate Schüssel füllen, salzen, Tuch drüber zum warm halten, so bleibt das Fleisch saftig.
Zwiebeln in der geschlossenen Pfanne (event. etwas Öl nach füllen) 2 min glasig werden lassen.
Äpfel und Ingwer dazu geben.
Saft von den Pfirsichen dazugeben, gut durch mischen und mit Deckel köcheln lassen bis die Äpfel weich sind.
Curry unterrühren.
Kokosmilch und Pfirsich zufügen, 2-3 min aufkochen lassen.
Knofi zufügen, NICHT mehr kochen, bei kleiner Temperatur ziehen lassen.
Kurz vor dem servieren Fleisch zufügen, nicht mehr aufkochen, sonst wird das Fleisch trocken.
Salzen & Pfeffern nach Geschmack.

Advertisements

Paella (Alexandra S.)

IMG_5016

Zutaten:
Für 8 – 12 Personen

– 8 Knoblauchzehen
– 4 Zwiebeln
– 2 – 3 Paprika
– 8 mittelgroße Tomaten
– 200 g Erbsen oder Bohnen
– 2 Hühnerbrustfilets
– 1 Schweinefilet
– 1 Fischfilet
– 400 g Scampis
– 5 Tütchen Safran
– Salz
– Pfeffer
– 6 – 7 Beutel Reis
– Olivenöl

Zubereitung:
Knoblauch, Paprika und Zwiebeln würfeln, Fleisch und Fisch in Stücke teilen, Tomaten achteln. Fleisch und Fisch in einer Pfanne anbraten und erstmal zur Seite stellen.
Nun in einem großen Topf Knoblauch und Zwiebeln in Olivenöl anbraten, Reis hinzufügen und mit Wasser auffüllen bis alles mit Wasser bedeckt ist. Safran dem Wasser jetzt hinzufügen.
Anschließend erst die Paprika hinzufügen, dabei immer wieder umrühren. Nach 2 – 3 Minuten die Tomaten hinzufügen und dabei darauf achten, dass genügend Wasser im Topf ist, ggfs. Wasser auffüllen und umrühren.
Jetzt Fleisch hinzufügen und erst am Ende Fisch und Scampis hinzufügen. Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Wasser jetzt auskochen lassen, Achtung: jetzt ist die Gefahr, dass die Paella anbrennt am höchsten.
Zur Deko lasse ich immer ein paar Paprikastreifen und Scampis übrig und dann wird es hübsch dekoriert. Paellapfannen zum stilechten Servieren gibt es in Camping- und Freizeitmärkten.