Forelle Müllerin Art ( Peter R.)

FORELLE MÜLLERIN ART

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Forellen jeweils 200 g
  • 150 g Mehl
  • 5 EL Butter
  • 2 EL gehobelte Mandeln
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:


Zuerst waschen wir die Zitrone und schneiden sie dann in Spalten. Die Forellen, sofern noch nicht passiert, nehmen wir aus und entschuppen sie. Anschließend waschen wir sie einmal ab und tupfen sie dann trocken. Das Mehl verteilen wir gleichmäßig auf einem Teller.


Nun würzen wir die Forellen Müllerin Art außen und innen mit Salz und beträufeln sie jeweils mit dem Saft einer Zitronenspalte. Nun mehlen wir sie gründlich auf der Außenseite ein und klopfen sie einmal kurz ab. Anschließend erhitzen wir 4 Esslöffel der Butter in einer grossen Pfanne und braten beide Forellen für ca. 8 Minuten darin goldbraun an. Währenddessen wenden wir sie 1 Mal und übergießen sie immer wieder mit etwas Bratfett. So wird der Fisch überall wunderbar knusprig.


Während die Forellen brutzeln, erhitzen wir in einer kleineren Pfanne die restliche Butter und braten darin die gehobelte Mandeln etwas an. Die Mandeln dürfen dabei nicht zu braun werden, sonst werden sie bitter.
Wenn die Forellen fertig sind, holen wir sie aus der Pfanne und verteilen sie auf 2 Teller. Nun würzen wir sie mit Salz und Pfeffer und verteilen die Mandelblättchen darauf. Anschließend können wir die Forellen Müllerin Art servieren. Ihr könnt sie noch mit etwas frischer Petersilie bestreuen. Dazu passen hervorragend Salzkartoffeln, Kartoffelpüree und Gemüse.

Thunfischburger (Alexandra S.)

Zutaten:

1 Frühlingszwiebel

1 rote Zwiebel

1 Dose(n) Thunfisch in eigenem Saft

1 Dose(n) Mais

0.5 rote Chilischote

2 Stiel(e) Koriander

Olivenöl

Sesam (geröstet)

Salz

Pfeffer

1 Prise(n) Zucker

4 Burgerbrötchen

4 EL Mayonnaise

4 Salatblätter

Zubereitung:

Thunfisch und Mais abtropfen lassen, Zwiebel in kleine Würfel, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

In einer kleinen Schüssel Olivenöl, Koriander, Chili, Salz, Pfeffer, Sesam und eine kleine Prise Zucker mischen.

Die kompletten Zutaten untereinandermischen.

Die Brötchen im Backofen bei 200 Grad kurz anrösten.

Nun die Brötchenhälften mit Mayonaise bestreichen, je ein Salatblatt pro Brötchen auflegen, mit der Thunfischcreme bestreichen und die 2. Hälfte des Brötchens auflegen.

Seelachs mit Senfsauce (Regine D.)

Zutaten

1 Zwiebel (klein)
2 El Butter
½ Tl Mehl
200 ml Schlagsahne
½ Tl Senf
2 Tl Zitronensaft
Salz Pfeffer
1 Prise Zucker
320 g Seelachsfilet
1 El Öl

Zubereitung
1 kleine Zwiebel fein würfeln. 1 El Butter in einem Topf zerlassen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit 1⁄2 Tl Mehl bestäuben und unter Rühren kurz mitdünsten. 150 ml Schlagsahne zugießen und aufkochen. Sauce bei milder Hitze 5 Min. kochen.
Inzwischen 50 ml Schlagsahne steif schlagen. 1⁄2 Tl Senf unter die Sauce rühren. Sauce mit 1–2 Tl Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
320 g Seelachsfilet in 4 gleich große Stücke schneiden. 1 El Butter und 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und auf jeder Seite bei mittlerer bis starker Hitze 2–3 Min. braten. Geschlagene Sahne unter die Senfsauce rühren. Fisch mit Senfsauce servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.

Skrei vom Grill (Edgar P. und Christina F.- B.)

Zutaten:

  • 550g Skrei
  • Fleur de Sel
  • Marinade aus Olivenöl, Curry, Knoblauch, Dill, Italienische Gewürze
  • zwerlassene Butter mit Kräutern
  • Pellkartoffeln.

Zubereitung:

Den Fisch ca. 1,5 Std. Marinieren. Dann für ca. 10 Minuten auf den Grill, mehrmals gewendet. —

Kartoffelrolle gefüllt mit Spinat und Seelachs (Monika D.-L.)

Zutaten:

4 Kartoffeln in Scheiben schneiden
Käse
Frischer Spinat
1 Zwiebel klein geschnitten
Knoblauch klein geschnitten
Salz
Pfeffer
Muskat
4 Seelachsfilet

Zubereitung:


Käse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verleilen ,Kartoffeln überlappend drauf auslegen mit Salz und Pfeffer würzen und für 25 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.
Zwiebel und Knoblauch anbraten ,Spinat dazu und braten bis der Spinat eingefallen ist , mit Salz ,Pfeffer und Muskat abschmecken.
Kartoffeln aus den Ofen nehmen und den Spinat drauf verteilen den gewürzten Seelachs mit drauf ,einrollen mit dem Schluss nach unten ,Käse oben drauf und bei 180 Grad 25 Minuten backen.

Seelachs im Gemüsebett (Edgar P. und Christina F.-B.)

Zutaten:

  • 400 g Seelachs
  • 2 Selleriestangen
  • 1 Paprika
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Porreestange
  • Olivenöl

Zubereitung:

Gemüse in einer Backform aufschichten und bei 180 Grad im Backofen 20 Minuten angaren. Anschließend das Gemüse umschichten, den Seelachs auflegen und weitere 20 Minuten garen.

 

Rotbarsch im Gemüsebett (Matthias A.)

Zutaten


1 Gemüsezwiebel (ca. 300 g)
1 rote und gelbe Paprikaschote
1 (ca. 150 g) Zucchini
6 mittelgroße Tomaten
2 EL Öl
Salz
Pfeffer
getrocknete Kräuter der Provence
4 Rotbarschfilets (à ca. 200 g)
Saft von 1 unbehandelten Zitrone
Zitronenscheiben und Petersilie
150 g Crème fraîche
grober Pfeffer

Zubereitung:

Die Zutaten in einer Backform aufeinanderschichten und bei 170 Grad ca. 25 Minuten backen.

Avocado-Thunfischcreme (Monika D.-L.)

Zutaten:

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft, abgetropft
1 Stück Avocado
3 EL Joghurt, Schmand, saure Sahne oder Creme Fraiche
1 Handvoll Basilikumblätter
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
einige Spritzer frischen Zitronensaft

Zubereitung:

Sämtliche Zutaten in einen Mixer geben, kurz pürieren und mit Cayennepfeffer leicht bestreuen.

Seelachs mit Spinat und Blumenkohl-Avocadopuffer (Monika D.-L.)

Zutaten:

2 Seelachsfilets

Salz, Pfeffer, Kräuterbutter, Muskatnuss

200 g Spinat

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

150 g Blumenkohl, klein zerteilt

1 Avocado, klein geschnitten

50 g Parmesankäse, gerieben

2 Eier

1 TL Backpulver

Zubereitung:

Den Seelachs mit Salz und Pfeffer würzen und in Kräuterbutter anbraten.


Spinat mit 1 Zwiebel und Knoblauch in der Pfanne braten, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken .


Für die Puffer
150 g Blumenkohl , klein geschnitten
1 unreife Avocado , klein geschnitten
50 g Zwiebeln , klein geschnitten
50 g Parmesankäse , klein gehobelte
2 Eier
1 Teelöffel Backpulver
Salz , Pfeffer und Muskat miteinander mischen kleine flache Laibchen formen und im Backofen für 15 Minuten bei 200Grad Umluft backen.
Um etwas mehr Bräune zu bekommen noch mal in der Pfanne von jeder Seite braten .

Dreierlei vom Fisch (Monika D.-L.)

Zutaten:

1 Lachsfilet

1 Seelachsfilet

1 Dorschfilet

2 große Süsskartoffeln

5 Knoblauchzehen

100 ml Olivenöl

75 g Parmesankäse

70 g Butter

70 g Mehl

500 ml Fischfond

150 ml Sahne

2 EL Dijonsenf

1 EL Honig

Salz, Pfeffer, Dill

Ei, Mehl, Semmelbrösel zum Panieren

Zubereitung:


Die Süßkartoffeln schälen und in längliche Stücke schneiden. Anschließend 5 Knoblauchzehen mit 100 ml Öl pürieren, in diese Masse 75 g Parmesankäse und Süßkartoffeln geben, auf einen Backblech verteilen und bei 180Grad im Backofen backen.
Den Lachs auf der Haut anbraten , kurz wenden und in den 70 Grad warmen Backofen garen.
Den Seelachs mit Ei, Mehl und Semmelbröseln panieren, Dorsch in Mehl wenden und in einer guten Pfanne braten.

Für die Soße 70 Gramm Butter im Topf schmelzen lassen und mit 70 Gramm Mehl anschwitzen 500 ml Fischfond nach und nach drunter rühren 150 ml Sahne , 2 Esslöffel Dijonsenf 1 Esslöffel Honig, Salz ,Pfeffer und frischer Dill . Wir hatten noch eine Aioli für die Süßkartoffeln.