Kartoffelrolle gefüllt mit Spinat und Seelachs (Monika D.-L.)

Zutaten:

4 Kartoffeln in Scheiben schneiden
Käse
Frischer Spinat
1 Zwiebel klein geschnitten
Knoblauch klein geschnitten
Salz
Pfeffer
Muskat
4 Seelachsfilet

Zubereitung:


Käse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verleilen ,Kartoffeln überlappend drauf auslegen mit Salz und Pfeffer würzen und für 25 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.
Zwiebel und Knoblauch anbraten ,Spinat dazu und braten bis der Spinat eingefallen ist , mit Salz ,Pfeffer und Muskat abschmecken.
Kartoffeln aus den Ofen nehmen und den Spinat drauf verteilen den gewürzten Seelachs mit drauf ,einrollen mit dem Schluss nach unten ,Käse oben drauf und bei 180 Grad 25 Minuten backen.

Seelachs im Gemüsebett (Edgar P. und Christina F.-B.)

Zutaten:

  • 400 g Seelachs
  • 2 Selleriestangen
  • 1 Paprika
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Porreestange
  • Olivenöl

Zubereitung:

Gemüse in einer Backform aufschichten und bei 180 Grad im Backofen 20 Minuten angaren. Anschließend das Gemüse umschichten, den Seelachs auflegen und weitere 20 Minuten garen.

 

Rotbarsch im Gemüsebett (Matthias A.)

Zutaten


1 Gemüsezwiebel (ca. 300 g)
1 rote und gelbe Paprikaschote
1 (ca. 150 g) Zucchini
6 mittelgroße Tomaten
2 EL Öl
Salz
Pfeffer
getrocknete Kräuter der Provence
4 Rotbarschfilets (à ca. 200 g)
Saft von 1 unbehandelten Zitrone
Zitronenscheiben und Petersilie
150 g Crème fraîche
grober Pfeffer

Zubereitung:

Die Zutaten in einer Backform aufeinanderschichten und bei 170 Grad ca. 25 Minuten backen.

Avocado-Thunfischcreme (Monika D.-L.)

Zutaten:

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft, abgetropft
1 Stück Avocado
3 EL Joghurt, Schmand, saure Sahne oder Creme Fraiche
1 Handvoll Basilikumblätter
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
einige Spritzer frischen Zitronensaft

Zubereitung:

Sämtliche Zutaten in einen Mixer geben, kurz pürieren und mit Cayennepfeffer leicht bestreuen.

Seelachs mit Spinat und Blumenkohl-Avocadopuffer (Monika D.-L.)

Zutaten:

2 Seelachsfilets

Salz, Pfeffer, Kräuterbutter, Muskatnuss

200 g Spinat

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

150 g Blumenkohl, klein zerteilt

1 Avocado, klein geschnitten

50 g Parmesankäse, gerieben

2 Eier

1 TL Backpulver

Zubereitung:

Den Seelachs mit Salz und Pfeffer würzen und in Kräuterbutter anbraten.


Spinat mit 1 Zwiebel und Knoblauch in der Pfanne braten, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken .


Für die Puffer
150 g Blumenkohl , klein geschnitten
1 unreife Avocado , klein geschnitten
50 g Zwiebeln , klein geschnitten
50 g Parmesankäse , klein gehobelte
2 Eier
1 Teelöffel Backpulver
Salz , Pfeffer und Muskat miteinander mischen kleine flache Laibchen formen und im Backofen für 15 Minuten bei 200Grad Umluft backen.
Um etwas mehr Bräune zu bekommen noch mal in der Pfanne von jeder Seite braten .

Dreierlei vom Fisch (Monika D.-L.)

Zutaten:

1 Lachsfilet

1 Seelachsfilet

1 Dorschfilet

2 große Süsskartoffeln

5 Knoblauchzehen

100 ml Olivenöl

75 g Parmesankäse

70 g Butter

70 g Mehl

500 ml Fischfond

150 ml Sahne

2 EL Dijonsenf

1 EL Honig

Salz, Pfeffer, Dill

Ei, Mehl, Semmelbrösel zum Panieren

Zubereitung:


Die Süßkartoffeln schälen und in längliche Stücke schneiden. Anschließend 5 Knoblauchzehen mit 100 ml Öl pürieren, in diese Masse 75 g Parmesankäse und Süßkartoffeln geben, auf einen Backblech verteilen und bei 180Grad im Backofen backen.
Den Lachs auf der Haut anbraten , kurz wenden und in den 70 Grad warmen Backofen garen.
Den Seelachs mit Ei, Mehl und Semmelbröseln panieren, Dorsch in Mehl wenden und in einer guten Pfanne braten.

Für die Soße 70 Gramm Butter im Topf schmelzen lassen und mit 70 Gramm Mehl anschwitzen 500 ml Fischfond nach und nach drunter rühren 150 ml Sahne , 2 Esslöffel Dijonsenf 1 Esslöffel Honig, Salz ,Pfeffer und frischer Dill . Wir hatten noch eine Aioli für die Süßkartoffeln.

Marinierter Seeteufel (Edgar P. und Christina F.-B.)

Zutaten:

300 g Seeteufel

Zutaten für die Marinade:

8 Esslöffel Olivenöl
Saft einer halben Limette
1 Esslöffel Petersilie
1 Zweig Thymian
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Alles vermischen und Seeteufel 1,5 Stunden marinieren. Dazu wurden Drillinge mit Knoblauch-Petersilien-Salbei-Butter gereicht.

Lachs im Blätterteig (Trischa F.)

Zutaten:

1 Rolle Blätterteig

2 Stück Lachs

2 Mozzarella

2 Tomaten

2 Eigelb

Pfeffer, Salz

Backpapier, Backblech & Ofen (wenn vorhanden Baguette

Zubereitung:

Blätterteig ausrollen – mittig durchschneiden

Je 1 x Lachs auf 1 Stück Blätterteig legen

Salz und Pfeffer oben drauf

Mozzarella in Scheiben schneiden und je 3 pro Lachs oben drauf legen

Tomaten in Scheiben schneiden und je 1 Scheibe auf eine Mozzarella-Scheibe legen

Nun Lachs mit Blätterteig einklappen und die äußeren Ränder mit einer Gabel zusammendrücken

Oben mit einem Messer zarte Linien ziehen und mit Eigelb bestreichen

Home: Backofen Umluft 180 Grad 30 min

Pantry: Gas große Stufe 🙂, 30 min

Die Reste wurden zu einer Beilage verarbeitet, mit Feldsalat und Balsamico-Creme serviert.

Lachs an Limettensauce (Reiner G.)

Z U T A T E N

1 schönes Mittelstück vom Lachs a` 225 g – 250 g
2 Limetten – ausgepresst
1/2 Bund glatte Petersilie
80 g Butter
1 EL Öl zum Braten
1 Zitrone
1 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Z U B E R E I T U N G

Den Lachs entschuppen und Schlitze mit einem scharfen Messer in die Haut schlitzen. Die Zitrone in halbe Schnitze schneiden und in die Hautschlitze des Lachses geben.

Den Lachs braten wir dann in einer heißen Pfanne mit wenig Öl auf der Hautseite und bei großem Feuer. Jetzt reduzieren wir die Temperatur um die Hälfte lassen den Fisch insgesamt circa acht bis zehn Minuten in der Pfanne. Auf diese Art verhindert man, dass der Fisch trocken wird und man kann sich sicher sein, dass die Haut schön knusprig wird.

In der Zwischenzeit haben wir 3 mittelgroße Kartoffeln geschält, gestiftelt und wenn möglich in Erdnussöl zwei mal frittiert und nach dem zweimaligen Herausnehmen aus dem heißen Fett gut abgetrocknet, sowie mit feinem Salz gewürzt.

Nach acht Minuten würzen wir die Pfanne mit Salz und Pfeffer und drehen den Fisch kurz um, dann nehmen wir ihn heraus und richten ihn mit den Pommes auf einem Porzellanteller an. In die Pfanne geben wir die Butter und lassen sie bei mittlerem Feuer schmelzen – dann geben wir 1 EL Zucker dazu und lassen ihn mit der Butter karamellisieren. Mit dem Limettensaft löschen wir ab und lassen alles bei großem Feuer aufkochen. Zum Schluß geben wir reichlich die gehackte Petersilie dazu und gießen den Butter-Limetten-Sud über das bereits angerichtete Lachsfilet.

Fisch Filet in Walnuss-Panade (Edgar P. und Christina F.-B.)

Fischfilet in Walnuss-Panade

-Fischfilet (wir hatten Kabeljau)
-Limetten oder Zitronensaft
-Salz und Pfeffer, aus der Mühle
-1 Ei
-Paniermehl
-4-5 Walnüsse
-Butter, Öl

Fischfilets 5 Min. in Limettensaft o. Zitronensaft einlegen.
Dann die Filets von beiden Seiten pfeffern und salzen.

Walnüsse im Mörser zerkleinern, nicht zu fein und anschließend mit dem Paniermehl vermischen.
Das Ei aufschlagen und mit einer Gabel so verrühren bis sich Eigelb und Eiklar verbunden haben.

Den Fisch mit beiden Seiten durch das Ei ziehen, danach im Paniermehl wenden.

In einer beschichteten Pfanne den Fisch in Butter braten.

Wir haben dazu Pellkartoffeln und Paprika-Sellerie-Zwiebel-Gemüse gemacht.