Lachs mit Basmati-Reis (Nina K.)

Zutaten:
(für eine Person)

– 170 g Lachs
– 115 g Ananas
– 115 g Tomaten
– 55 g rote Paprika
– 1 Teelöffel Koriander
– Saft aus ½ Limette
– 115 g Basmati-Reis
– 6 Spargelstengel

ZUBEREITUNG:
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Lachs und Spargel in eine feuerfeste Form geben und für 8 Minuten in den Ofen. Den Reis in leicht gesalzenem Wasser garen. Ananas, Tomaten, Paprika, Koriander und Limettensaft zur Salsa vermischen und alles gemeinsam servieren.

Advertisements

Hokkaidocremesuppe mit Lachs (Judith H.)

Kürbiscremesuppe mit Lachs

Zutaten:

– 1 kl. Hokkaido
– 4 Kartoffeln
– 3 Möhren
– 1/2 Zucchini
– 3 Frühlingszwiebeln
– 1 Zwiebel
– 1 gr. Süßkartoffel
– 1 daumendicke Scheibe Sellerie
– etwas Räucherlachs
– Salz, Pfeffer, Piment, Gemüsebrühe und grüner Korianderpaste
– Schmand
– Kürbiskernöl

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden und in Wasser weich kochen lassen. Dann mit dem Pürierstab sämig zerkleinern und mit Salz, Pfeffer, Piment, Gemüsebrühe und grüner Korianderpaste würzen.
Den Räucherlachs in Streifen schneiden und einige Minuten mitkochen lassen.
Mit Schmand oder Sahne und einem Schuss Kürbiskernöl anrichten.

One-Pot-Farfalle mit Lachs (Heidi B.)

Fussili mit Lachs

Zutaten:

– 2 Scheiben Lachs
– 250 gr. Farfalle
– 1/4 Zwiebel
– 2 Champions
– 1 Tasse Gemüsebrühe
– 1 Glas Tomatensauce
– Brokkoliröschen
– 1/2 grüne und rote Paprika
– 1/2 Zucchini
– 2 Tomaten
– 1 Zwiebel
– Öl
– 1 Prise Chili, Pfeffer, Salz und einigen Kräutern

Zubereitung:

Die Zwiebel mit den Champions in Öl anbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Farfalle und die Tomatensauce hinzugeben. Anschließend ein paar Brokkoliröschen, die geschnittene Paprika, Zucchini und Tomaten hinzugeben und das ganze langsam andünsten. Evtl. noch etwas Wasser oder Brühe hinzufügen. Dann alles würzen.

Die Pasta sollte knapp bedeckt sein, damit sie die Flüssigkeit aufnehmen kann und muss häufiger umgerührt werden. Auf kleiner Flamme die Pasta ca. 8-10 min gar ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Lachsscheiben in der Pfanne mit den Zwiebeln andünsten und zum Schluß auf der Pasta verteilen.

Blumenkohl-Lachs-Auflauf (Bettina W.)

Blumenkohllachsauflauf

Zutaten:

– 1 Blumenkohl
– 500 gr. Lachs
– 400 ml fertige Spargelsoße oder Sauce Hollandaise
– Dill
– Zitronensaft
– Blätterteigplatten
– 1 Eigelb
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Blumenkohl in nicht zu kleine Rößchen schneiden, 8 Minuten in Salzwasser kochen, abgießen und in eine Auflaufform geben.
Den Lachs in kleine Würfel schneiden, salzen, pfeffern und auf dem Blumenkohl verteilen.
Die fertige helle Soße mit Dill und Zitronensaft abschmecken und darüber geben.
Dann mit den Blätterteigplatten alles abdecken.
Im vorgeheiztem Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad ca. 35 -45 Minuten backen.

Graved Lachs (Jörg T.)

Lachs_grav

Zutaten:

– 2 Lachshälften
– 100 gr. Salz
– 100 gr. Zucker
– 3 El. weißer Pfeffer
– Dillspitzen getrocknet
– Alufolie und Zeitung

Zubereitung:

Die Alufolie großzügig ausbreiten. Die Lachshälften wie „gewachsen“ mit der Hautseite  auf die Folie legen. Mit der Mischung aus Salz, Zucker und Pfeffer die Lachsseiten großzügig einreiben. Die Bauchlappen etwas weniger, das Rückenfilet etwas mehr. Nun die Filets dick mit getrockneten Dillspitzen bestreuen und mit der Hand andrücken.Die Filets wie „gewachsen“ zusammenlegen und sehr fest mit Alufolie mehrmals umwickeln. Die Folie mit einer Gabel von allen Seiten sehr viel einstechen. Nun das ganze noch großzügig in Zeitungspapier einschlagen um den austretenden Sud aufzufangen.

Ist die Außentemperatur zwischen 2 und 10 Grad kann der Lachs draussen (Garage oder Schuppen) reifen, ansonsten im Kühlschrank lagern. Das Paket für 4 Tage zwischen zwei Brettern lagern , wobei das oberste Brett noch etwas beschwert sein sollte, damit immer etwas Druck auf die Filets ausgeübt wird. Nach Möglichkeit die Filets alle 12 Stunden wenden.

Nach 4 Tagen ist der Lachs gar. Nun in dünne Scheiben schneiden und guten Appetit

Gurkensuppe (Ursula M.)

 Gurkensuppe

Zutaten/Zubereitung:

3 Zwiebeln in Butter glasig dünsten. 4 grob gewürfelte Salatgurken (mit Schale) dazu geben und ebenfalls ca. 10 Minuten dünsten. Mit Gemüsebrühe angießen, bis die Gurken knapp bedeckt sind und solange kochen, bis sie weich sind. Pürieren, mit Dill, Salz und Pfeffer abschmecken, nach Belieben flüssige Sahne oder Schmand dazu geben. Schmeckt super mit Räucherlachs oder Krabben – oder einfach mit Baguette.

Lachsteller mit Garnelen und Gemüse (Gabriele H.)

Lachs

Ein Stück frischer Lachs, auf der Haut kross in einem Schuss Olivenöl anbraten, gleichzeitig in einer anderen Pfanne eine kleingeschnittene rote Zwiebel in ein winzig bisschen Butterschmalz anbraten, ein Drittel Stück eines Fenchels als Ganzes dazugeben, ebenfalls anbraten, eine halbe Zucchini in Scheiben schneiden, anbraten, dann noch etwas Fenchel klein schneiden, rein in die Pfanne und eine Drittel rote Paprika in Stücke schneiden, ebenfalls anbraten, zwei kleine Zehen Knoblauch geschnitten dazugeben, eine Tomate halbieren, das Grüne rausschneiden, anbraten. Chili, Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle, ganz minimal Petersilie und Dill drüber. Lachs umdrehen und mindestens 100 g Biogarnelen in die Pfanne geben, auf den Punkt braten, so dass Lachs und Garnelen innen noch glasig sind, ebenfalls mit Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen, Limettenscheiben drauf. Dazu gibt es grünen Salat, mit etwas rotem Paprika, Himbeeren, in einem Dressing von weißem Balsamico, Salz, Pfeffer, etwas Limette, ein Hauch von Zucker und ein winzig Schlückchen Kernöl.