Blätterteigtaschen mit Ziegenkäsefüllung (Irene H.)

blaetterteigtaschen

Zutaten:

– 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
– 200 g Ziegenfrischkäse
– eine Handvoll getrocknete Aprikosen
– frischen Thymian, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Blätterteigrollen in Quadrate schneiden. Aus dem Ziegenfrischkäse, den klein gehackten Aprikosen eine Füllung herstellen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann kleine Portionen von der Füllung auf die Blätterteigquadrate geben. Die Blätterteigquadrate zur Hälfte umklappen und die Zwischenräume leicht andrücken. Zum Schluß die Quadrate mit Butter bestreichen, mit dem fein gehacktem Thymian bestreuen und in dem vorgeheizten Backofen bei 200°C backen, bis diese goldgelb sind.

Advertisements

Teigtaschen mit Spinat und Feta (Mac C.)

Spinatteigtaschen

Zutaten:
– 1 Rolle Blätterteig (gibt es fertig im Kühlregal)
– 1 Packung Feta oder vergleichbares
– 1 Packung Blattspinat (vermutlich in der Tiefkühlabteilung, ist jetzt aber nicht so bootstauglich)
– 1 bisschen Muskat
– 1 Muffinform (die Dinger mit 6 oder 12 Vertiefungen)

Zubereitung:
Backofen vorheizen auf 180°, Den Spinat (ca. 100g reichen) auftauen und mit der Schere kleinschneiden. Dann den Fetakäse (etwa gleiche Menge) daruntermischen, bis eine schöne Pampe entsteht. Muffinform großzügig mit Butter ausstreichen. Auf einem Brett den Blätterteig aufrollen und etwa 8×8 cm große Quadrate herausschneiden und jeweils ein Quadrat in die Förmchen geben. Da kann man schon was dran zeihen, dass das gut in die Form passt. Dann stehen zum Schluss die vier Ecken nach oben. In den Teig jetzt jeweils ein Esslöffel von unserer Pampe hineingeben und etwas andrücken. Danach die 4 Ecken Richtung Mitte biegen aber nicht zusammendrücken. Das Ganze etwa 10-15 min im Backofen backen. wenn der Teig braun wird, raus damit. Am besten direkt aus der Form nehmen und warm servieren.