Kürbis-Gnocchi mit Schinkenwürfel und Salbei (Alexandra S.)

Kürbis-Gnocchi mit Schinkenwürfel und Salbei

Kürbis-Gnocchi

Zutaten für die Gnocchi (8 Personen):

– 1 vergessener Hokkaidokürbis
– 8 mittelgroße Kartoffeln
– 800 g Mehl
– 4 Eigelb
– Salz
– Pfeffer
– 2 TL Muskatnuss
Für die Butter:
– 500 g Butter
– 300 g Schinkenwürfel
– 100 g Salbei
– Viel Parmesan

Zubereitung:

Den Hokkaidokürbis von Kernen befreien, in schmale Spalten schneiden und bei 180 Grad im Backofen weich garen. Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen.
Kürbis und Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer stampfen, leicht salzen, pfeffern und das Muskat hinzufügen.
Jetzt Mehl unterziehen bis die Masse weniger an den Händen klebt. Auf eine gemehlte Fläche eine faustgroße Menge zu einer Wurst rollen, diese in Scheiben schneiden, mit den Händen zu einer Kugel formen und dann über eine Gabel abrollen. Auf jeden Fall auf einer gemehlten Fläche die Gnocchi ablegen.
Die Schinkenwürfel anbraten, dann Butter und Salbei hinzufügen.
Die Gnocchi in sprudelndem Wasser garen. Gnocchi sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Pasta con fasoi – Nudeln mit Bohnen (Alexandra S.)

Zutaten:

– 500 g Borlottibohnen
– 1 große Gemüsezwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 1 Stück Sellerie
– 4 Möhren
– 4 weich kochende Kartoffeln
– 300 g Spaghetti
– Gemüsebrühe
– 6 geräucherte Mettenden
– Salz Pfeffer nach Geschmack
– Butter

Zubereitung:

Die Gemüsezwiebel und Knoblauch würfeln und in reichlich Butter anbraten. Die Möhren in dicke Scheiben schneiden und dazugeben.
Jetzt die aufgeweichten Bohnen dazugeben und mit Gemüsebrühe auffüllen.
Die Kartoffeln würfeln und ebenfalls in den Topf geben und dann die Mettenden.

Alles ca. 2 Stunden vor sich hinköcheln lassen. Zum Schluss kleingebrochene Spaghetti hinzufügen und diese mitkochen.

Pasta mit Gorgonzolasauce (Thomas E./Edgar P.)

Zutaten:

– 1 Zwiebel
– Pasta nach Wahl
–  2 Knoblauchzehen
– 200 g Gorgonzola
– 200-300 ml Milch oder Sahne
– eine Handvoll Basilikumblätter
– Salz, Pfeffer
– Olivenöl oder Butter

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden. In Butter oder Öl glasig dünsten. Dann mit der Milch (Sahne) ablöschen und den gewürfelten Gorgonzola dazugeben. Alles aufkochen lassen. Wenn der Käse geschmolzen ist (dabei fleißig umrühren), die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann das Basilikum zugeben, verrühren und direkt mit Pasta nach Wunsch servieren.

Rigatoni mit Salsicciasauce (Alexandra S.)

Zutaten:

– 300 g Rigatoni
– 3 Salsicce (alternativ gut gewürzte grobe Bratwurst)
– Fenchelsamen
– 3 EL Tomatenmark
– 2 Schalotten
– 2 Knoblauchzehen
– 300 g Erbsen
– Salz
– Pfeffer
– Parmesan
Zubereitung:
Die Nudeln kochen. Die Bratwurst längs und quer in kleine Stücke schneiden .
Dann die Bratwurst scharf anbraten. Erst die Fenchelsamen, dann die klein gewürfelten Schalotten und Knoblauchzehen mit anbraten und mit 2 Schöpflöffeln Nudelwasser ablöschen.
Das Tomatenmark hinzufügen und wieder mit 3 Schöpflöffeln Nudelwasser ablöschen. Zum Schluss die Erbsen hinzufügen und garen.
Die Sauce in tiefe Teller geben. Die Rigatoni auf die Sauce geben, umrühren und mit Parmesan bestreuen.

 

Gnocchi mit Spinat und Scampis (Trischa F.)

Zutaten:

– 1 Packung Kartoffel-Gnocchi
– Butter
– eine Handvoll Scampis
– 750 g frischen Spinat
– etwas Gemüsebrühe
– 50-100 ml Sahne
– 50 g Gorgonzola
– 4 Cocktailtomaten
– Pfeffer, Salz und frische Kräuter
– dazu Toast

Die Kartoffel-Gnocchi in Butter anbraten und den frischen Spinat in Gemüsebrühe dünsten.
Dann den Spinat mit den Gnocchi vermischen und ein Schuss Sahne und den Gorgonzola hinzufügen. Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken
Die Scampi in Butter und Kräuter anbraten. Die Cocktailtomaten klein schneiden. Zum Schluß alles vermengen und servieren.

Bärlauchpesto (Alexandra S.)

Zutaten:

– 200 g Bärlauch
– 200 g Pinienkerne
– 120 g geriebener Parmesan
– 200 ml Olivenöl
– Salz, Pfefffer

Zubereitung:

Alles in die Küchenmaschine geben und losmixen.
Fertig.

Mozzarella-Brokkoli-Pasta (Trischa F.)

Zutaten:

– 600 g Brokkoli
– 400 g Penne
– 2 Schalotten
– 1 Knoblauchzehe
– 2 EL Olivenöl
– 30 g Mehl
– 300 ml Milch
– 250 g Mozzarella
– etwas Basilikum
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Brokkoli waschen und teilen. Die Penne in Salzwasser kochen und in den letzten 4 Miunten den Brokkoli dazugeben und mitkochen. Beides abgiessen und abtropfen.

In der Zwischenzeit die Schalotten und den Knoblauch in kleine Stücke schneiden. Alles in Öl andünsten. Das Mehl dazugeben und anschwitzen. Die Milch unter Rühren zugießen und alles einköcheln lassen. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen bei 180 Grad Unterhitze vorheizen. Den Mozzarella abtropfen lassen und in Schreiben schneiden. Die S0ße in eine Auflaufform gießen und die Penne-Mozzarella-Mischung verteilen und mit Mozzarella belegen. Den Auflauf ca. 15-20 Minuten im Ofen überbacken,

Spargel-Tortellini-Pfanne mit Meerettich-Hackbällchen (Alexandra S.)

Zutaten:

– 500 g grüner Spargel
– 1 Bund Frühlingszwiebeln
– 200 g Schmand
– 600 ml Gemüsebrühe
– 500 g Tortellini
– 2 TL Meerettich aus dem Glas
– 600 g Rinderhackfleisch
– 2 Eier
– Semmelbrösel
– Salz, Pfeffer
– Olivenöl
– Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebeln und den Spargel angeschrägt in Scheiben schneiden und in Olivenöl anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und garen. Den Schmand und die Tortellini hinzufügen und garen.
Zeitgleich das Hackfleisch mit Eiern, Semmelbrösel, Meerettich, Salz und Pfeffer mischen und verkneten. Die Hackbällchen formen und in Sonnenblumenöl ca. 10 Minuten von allen Seiten anbraten.
Zum Schluß die Tortellini-Spargelmasse in Teller aufbringen und mit den Hackbällchen garnieren.

Spaghetti alla bottarga (Thomas E.)

 

Zutaten:

– 80 g Bottarga (Rogen von der Meeräsche)
– 400 g Spaghetti
– 2 Knoblauchzehen
– Öl
– Petersilie
– Salz
– Pfeffer

Zubereitung:

Die Spaghetti in reichlich Wasser kochen, nicht zu salzig. Dann die Knoblauchzehen mit etwas Öl leicht anbraten und den Bottarga reiben.
Wenn du Nudeln al dente sind, abgießen und in die Pfanne mit dem heißen Öl geben (vorher die Knoblauchzehen herausnehmen), 2/3 der Bottarga untermischen, Petersilie und Pfeffer zugeben.
Auf dem Teller anrichten und vor dem servieren mit der restlichen Bottarga bestreuen.

Sesamputenfleisch mit Tagliatelle (Alexandra S.)

Zutaten:

– 250 g Putensteaks
– 250 g frische Tagliatelle oder Mi-Nudeln
– 2 TL Honig
– 2 TL Sojasauce
– Saft von 1/2 Zitrone
– 2 EL Olivenöl
– 1 TL Speisestärke
– Wasser
– Weißer Sesam
– Salz und Pfeffer
– Butter und Olivenöl zum Anbraten

Zubereitung:

Das Putenfleisch mit Honig, Sojasauce, Zitronensaft, Olivenöl, Sesam, Salz und Pfeffer vermengen und mindestens 1 Stunde marinieren lassen.
Zum Zeitpunkt der Essenszubereitung das marinierte Fleisch ohne die Marinade mit Butter und Olivenöl in der Pfanne braten. Zeitgleich die frischen Tagliatelle ins Wasser geben.
Nun beim Fleisch die Marinade nachgießen und mit der vorher in Wasser gelösten Speisestärke vermengen, so dass die Marinade andickt.
Tagliatelle abgießen, das Fleisch mit den Nudeln auf dem Teller anrichten und mit weißem Sesam bestreuen.