Spargelcremesuppe mit Hackklößen (Raimer R.)

 Spargelcremesuppe

Zutaten/Zubereitung:

500 g Rindergehacktes mit 2 Eiern, Zwiebel feingehackt, schwarzen Pfeffer, Salz, Semmelbrösel zu feinen Klößen verarbeiten.
Alles in einem Topf mit 3 Liter Wasser mit Tl. Salz garen, entnehmen und im Kühlschrank abkühlen lassen.
Spargelschalen und Endstücke waschen und in einem den Topf mit 5 Lt. Wasser füllen, 100 g Butter zugeben und 8 Std. sanft köcheln lassen..
Die ausgezogenen Spargelschalen in einem Durchschlag mit einem Kartoffelstampfer ausdrücken. In der Brühe die Spargelenden für die Suppe garziehen und entnehmen.
Für die Schwitze 200 g Butter und ca. 100 g Bio-Dinkelmehl verwenden.
Für die Menge 2 Päckchen Sahne zugeben.
Mit Zucker, Salz und Noily Prat (vorsichtig) abschmecken.
Am Schluß, wenn es schon oberaffengeil schmeckt, ein gutes Stück Butter in der Suppe aufschlagen, Spargel und Klöße dazugeben.

 

Advertisements

Bärlauch-Spargel-Suppe (Gabriele H.)

Bärlauch

Schalotte schälen und klein hacken, ein Stück Lauch putzen und in Scheiben schneiden, zwei kleine Kartoffeln schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Enden von vier Stangen grünem Spargel abschneiden und den Spargel in größere Stücke teilen. Ein Stück roten Paprika in kleine Würfel schneiden. Ein Stück Brot mit Knoblauch abreiben und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Eine gute handvoll Bärlauch waschen, Stielenden abschneiden und klein schneiden. Etwas Butterschmalz heiß werden lassen, Schalotten anschwitzen, ebenso den Lauch, Kartoffeln dazugeben, mit Wasser aufgießen, nach Gefühl, für gut zwei Teller Suppe! Bärlauch dazu geben, Salz, Pfeffer, Chili und etwas Gemüsebrühepulver. Die Suppe solange kochen bis die Kartoffeln weich sind. Inzwischen den Spargel braten, die Knoblauchcroutons und den roten Paprika. Nicht zulange, sollte alles schön knackig sein. Die Suppe mit dem Zauberstab fein pürieren, dabei aufpassen, dass man im Anschluss die Küche nicht neu streichen muss. Suppe in einen Teller geben, mit dem Spargel, den Croutons und dem Paprika anrichten. Frisch gehobelten Parmesan drüber. Fertig!