Pancakes (Patricia W.)

Zutaten:

– 200 g Mehl
– 1 großes Ei
– 1 TL Backpulver
– 1 Prise Salz
– 1 Päckchen Vanillezucker
– Milch
– Butter

Zubereitung:

Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Das Mehl, Backpulver, Salz, Zucker und Eigelb in eine Schüssel geben. Milch nach Gefühl dazugeben und alles zusammenmixen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Eischnee unterheben.
In einer Pfanne die Pancakes in Butter ausbacken.

Advertisements

Pfannkuchen mit Pastinaken-Rote Beete-Gemüse (Trischa F.)

Zutaten:

– 100 g Dinkelmehl (Type 630)
– 100 g Dinkelvollkornmehl
– 2 Eier
– 500 ml Milch
– Salz und schwarzen Pfeffer
– 4 EL Bratöl
– 500 g Pastinaken
– 2 EL Bratöl
– 500 g gegarte Rote Beete
– 1 TL getrockneter Thymian
– 1 EL flüssigen Honig
– 2 EL Weißweinessig
– 200 g Schmand
– 1 Knoblauchzehe
– 1 EL Leinöl
– 1 Kästchen Kresse

Zubereitung:

Für den Pfannkuchen den Backofen auf 100 °C vorheizen. Beide Mehlsorten mit Eiern, Milch, Salz und Pfeffer zu einem Teig verrühren/mixen. Das Bratöl in einer Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen ausbacken. Anschließend die Pfannkuchen im Ofen warm halten.
Dann die Pastinaken schälen und in Stifte schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen und die Pastinaken anbraten. Die Rote Beete ebenfalls in Stifte schneiden. Thymian, Honig und Essig dazugeben und kurz einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für das Topping den Schmand in eine Schüssel geben, Knoblauch schälen und dazupressen. Alles mit Leinöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kresse unterheben.
Das Gemüse mit den Pfannkuchen servieren und mit dem Schmand-Kresse-Topping granieren.

Eier in Senfsauce (Alexandra S.)

Zutaten:

– 6 Eier
– 8 Kartoffeln
– 2 Zwiebeln
– 500 ml Milch
– 30 g Butter
– 60 g Mehl
– 200 ml Gemüsebrühe
– 200 ml Senf
– Salz
– Pfeffer
– 1 TL Zucker

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Salzwasser garen und die Eier gar kochen.
Die Butter in der Pfanne schmelzen und die Zwiebeln andünsten.
In einer Schüssel Milch und Mehl mischen und diese Mischung in die Pfanne geben. Die Gemüsebrühe hinzufügen und anschließend den Senf. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Deluxe-Rührei mit Garnelen (Reiner G.)

Zutaten:
– 2 Knoblauchzehen
– Olivenöl
– Butter
– frischen Spinat (handvoll)
– braune Champignons (handvoll)
– Weißwein (z.B. Müller Thurgau) oder Reiswein
– Garnelen (Menge nach Geschmack)
– 3 bis 4 Eier
– Koriander
– 1 EL roter Kaviar
– schwarzen Pfeffer, Salz, Piment und Kreuzkümmel

Zubereitung:
Das Olivenöl und die Butter in der Pfanne (Wok) erhitzen und die fein geschnittenen Knoblauchzehen sowie den Spinat 5-6 Minuten braten. Die Champignons blätterig schneiden und dazugeben, rühren und weitere 2-3 Minuten braten. Dann den Weißwein oder den Reiswein und die Garnelen dazugeben und bei milder Hitze schmoren. Anschließend die Eier, schwarzen Pfeffer, Piment, Salz und Kreuzkümmel und Salz hinzufügen. Das Rührei stocken lassen und weiter durchrühren. Zum Schluß das Rührei mit gehacktem Koriander, Garnelen oder rotem Kaviar garnieren und servieren.

Eierpfannkuchen (PiPaPö)

Zutaten:

– 200 gr Mehl
– 200 ml Milch
– 2 Eier,
– 1 Tüte Vanillezucker
– 2 El Zucker
– 1 TL Backpulver
– 1 Prise Salz
– Etwas Reisöl

Zubereitung:

Alle Zutaten gut mixen und den 10-15 Min. ruhen lassen.  Dann den Teig in Portionen in Reisöl in einer Pfanne aufbacken.

Variante:  Reife Äpfel (Elstar) schälen und in kleine Stücke Schneiden. Wenn der Teig fertig geruht hat, die Äpfel untermischen.

 

Paprika-Spiegeleier (Inci S.)

Paprikaei

Zutaten:

– 4 Eier
– 1 Paprikaschote
– Öl
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Paprikaschote waschen, trocknen und in Ringe schneiden. Etwas Öl in eine Pfanne geben, die Ringe hineinlegen und in jeden Ring ein Ei schlagen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Spiegelei mit Tomaten und Käse (Katrin G.)

Low Carb Frühstück

Zutaten:

– 3 Spiegeleier
– 5 Cherrytomaten
– 2 kleine Scheiben Camembert
– 2 Baconstreifen
– Öl
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Baconstreifen in Öl anbraten und dann die aufgeschlagenen Eier hinzufügen.
Wenn die Spiegeleier fast fertig sind, ebenfalls die Tomaten und die Camembertstreifen hinzugeben. Zum Schluß alles würzen.