Kichererbsen mit Spinat (Lidija M.)

Zutaten:

  • 4 EL Olivenöl Extra Native
  • 450 g Kichererbsen (aus dem Glas oder der Dose – getrocknete müssen erst eingeweicht werden)
  • 2 Stück Schalotten
  • 2-4 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Sesam (nicht geröstet)
  • 2 Tassen Spinat, Baby-Spinat, Mangold oder ähnliches
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver (Pimento)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Prise Chiliflocken
  • Salz

Zubereitung:

Kichererbsen abtropfen lassen. Schalotten und Knoblauch fein würfeln sowie den Spinat waschen.

Olivenöl in eine heiße Pfanne geben und die Kichererbsen, Schalotten, Knoblauch und die Gewürze hineingeben und bei mittlerer Hitze die Kichererbsen etwa 8 Minuten rundum anbraten.

Den Spinat etwas zerrupfen und mit dem Sesam zu den Kichererbsen geben. Alles weitere 2 Minuten garen. Mit Salz abschmecken und servieren. 

Dazu passt Persischer Safran Reis mit Kruste (Tahrig).

Weitere Rezepte von Lidja M. unter ´Madjar´s Kochbuch´

Paprika-Walnuss-Brotaufstrich (Alexandra S.)

Zutaten:

2 rote Paprika
60 g Walnusskerne
2 TL Tomatenmark
2 EL kalt gepresstes Olivenöl
2 EL Vollkorn- Semmelbrösel
2 TL Aceto balsamico
0,5 TL rosenscharfes Paprikapulver
Salz

Den Backofengrill vorheizen. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und mit der Haut nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen. Unter dem Backofengrill auf der obersten Schiene 6 bis 8 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Herausnehmen und unter einem feuchten Tuch etwa 5 Minuten abkühlen lassen, dann häuten.

Die Paprika in grobe Stücke schneiden. Die Walnüsse grob hacken. Paprika, Walnüsse, Tomatenmark und Olivenöl in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren.

Die Semmelbrösel unterrühren und den Aufstrich mit Essig, Paprikapulver und Salz würzen. In ein sauberes Schraubglas füllen. Er hält sich gekühlt 3 bis 4 Tage frisch. Zum Servieren nach Belieben mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Möhrengrün-Cashew-Pesto (Alexandra S.)

Zutaten:

  • Karottengrün vom Bund einer Karotte
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL grobes Meersalz
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 6 – 8 EL Olivenöl

Zubereitung:

Alles in einen Mixer und zu einer Paste verarbeiten.

Schokoladeneinäuglein mit Apfelmark (Sebastian J.)

Zutaten:

  • 80g Dinkelvollkornmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 15g Kakao
  • 3g Piment
  • 2g Muskat
  • 40g Apfelmark
  • 50g Rapsöl
  • ¼ Päckchen Backpulver

Zubereitung:

Alles gut durchmischen. Anschließend kleine Kugeln formen und mit dem kleinen Finger eine Delle reindrücken.
In die Dellen wird Apfelmark gefüllt. Tipp: Das Apfelmark für die Füllung zuvor mit etwas Agar Agar erhitzen. Dann wird es nach dem Backen abgekühlt schön fest. Anschließend für ca. 15-20 Minuten bei 180-210°C backen.

Brotaufstrich aus Kichererbsen (Alexandra S.)

Brotaufstrich aus Kichererbsen

Zutaten:

– 240 g Kichererbsen
– 1 große Zwiebel
– 2 Ackerknollen Knoblauch
– 1 TL Gemüsebrühepulver
– 1 EL Tomatenmark
– 1 TL Honig
– 1 EL Olivenöl
– Meersalz
– Pfeffer

Zubereitung:
Kichererbsen abgießen und in einem hohen Gefäß pürieren.
Gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch in Pfanne glasig braten, mit Brühenpulver, Tomatenmark und Honig vermengen. Salzen und pfeffern und dann mit der Kichererbsenmasse verrühren. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Broccoli-Mandel-Brotaufstrich (Alexandra S.)

Broccoli-Mandel-Brotaufstrich

Zutaten:

– 2 kleine Köpfe Broccoli
– 100 g Mandeln feinst gerieben
– 5 EL Olivenöl
– 2 Knoblauchzehen
– Salz
– Pfeffer

Zubereitung:

Broccoli in kleine Röschen zerteilen, Strunk schälen und in kleine Stücke schneiden und alles in Salzwasser 8 Minuten kochen.
Broccoli abkühlen lassen, abtropfen lassen und mit den anderen Zutaten in einer Schüssel mit einem Mixstab pürieren.

Gebrannte Mandeln (Wolfgangs A.)

Zutaten:

  • 250 gr Mandeln mit Schale
  • 100 ml Wasser
  • 1 Tl. gemahlener Zimt
  • 100 gr. Zucker

Zubereitung:

Wasser, Zucker, Zimt in die Pfanne und aufkochen lassen unter Rühren. Die Mandeln dazu und einköcheln lassen bis alles trocken ist. Weiter köcheln unter Rühren bis der Zucker wieder flüssig wird. Man sieht wie die Mandeln jetzt den schönen Überzug bekommen. Langsam die Hitze reduzieren denn sonst können sie schnell sehr dunkel werden.

 

Linsen-Walnussbraten (Sebastian J.)

Zutaten:

  • 30g kleingehackte Walnüsse
  • 60g kleingehackte Zwiebeln
  • 60g kleingehackter Rettich
  • 60g Haferflocken
  • ½ TL Kümmel
  • ½ TL Thymian
  • ¼ TL Chili
  • ½ TL Paprikapulver
  • 2 TL Essig (Reisessig)
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 EL Olivenöl
  • 10 Tropfen Raucharoma
  • 100g gekochte rote Linsen (in Salzwasser gekocht)
  • 100g gekochte Belugalinsen (in Salzwasser gekocht)
  • 200g gekochte Kartoffeln (in Salzwasser gekocht)
  • 2 Nelken

Zubereitung:

Alles zusammen pürieren und für ca 60 Minuten bei 180-210°C backen. Anschließend im Kühlschrank runter kühlen. Vor dem Essen im Backofen oder der Bratpfanne wieder aufwärmen.

Dinkelwaffeln (Sebastian J.)

Zutaten:

  • 125g Dinkelvollkornmehl
  • 100g Apfelmark
  • 60g Pflanzenmilch (Reismilch)
  • 10g Mohn
  • 5g Zimt
  • 1/4 Päckchen Backpulver
  • 5-10g Rapsöl

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Rührschüssel mit einem Quirl verrühren, einen Moment lang ruhen lassen und dann in einem Waffeleisen ausbacken.

Orientalischer Kichererbseneintopf (Alexandra S.)

Orientalischer KichererbseneintopfKichererbseneintopf

Zutaten:

– 400 g Kichererbsen, aus der Dose
– 2 mittelgroße rote Zwiebeln
– 3 Ackerknollen Knoblauch
– 3 cm Ingwer
– 1 Paprika
– 1 kleine Aubergine
– 1 Zucchini
– 1 rote Chilischote (bei Geschmack)
– 5 EL Olivenöl
– 1 TL Kreuzkümmel
– 2 EL Ahornsirup
– 200 ml Gemüsebrühe oder Weißwein
– 400 g Tomaten gestückelt, aus der Dose
– 1,5 TL Zimt
– 1 TL Paprikapulver
– 1 TL geräuchertes Paprikapulver
– 1 EL Salz
– 1 TL getrockneter Oregano
– 1 TL gemahlener Koriander
– 0,5 Bund Petersilie
– 1 TL Fenchelsamen
– 0,5 Bund Koriander

Zubereitung:

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch würfeln und in Öl andünsten. Kichererbsen, gewürfelte Zucchini und Aubergine hinzufügen, mit Brühe und Tomaten auffüllen und würzen.

Koriander und Petersilie klein schneiden und hinzufügen.

Den Eintopf 1,5 Stunden auf niedriger Flamme köcheln.