Kokos-Hähnchen mit Spinat (Alexandra S.)

 

Zutaten:

– 4 Hühnerbrusthälften
– 1 EL Natives Olivenöl extra
– 1/2 TL Trockener Basilikum
– 1/2 TL Trockener Oregano
– 1/2 TL Trockener Thymian
– 1/2 TL Salz und ein paar Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
– Eine Prise Cayenne-Pfeffer
– 1 EL Mehl
– 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
– 60 g Getrocknete Tomatenhälften (in Öl verpackt), klein gehackt (ca. 8-10 Hälften)
– 185 ml Hühnerbrühe
– 200 g Dose Kokosmilch
– 250 g Baby-Roma-Tomaten oder Cherry-Tomaten
– 100 g Junger Spinat
– Beilage: Nudeln oder Reis

Zubereitung:

In einer kleinen Schüssel die trockenen Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian), das Salz, den gemahlenen schwarzen Pfeffer und den Cayenne-Pfeffer vermischen. Dann die Hühnerbrusthälften auf beiden Seiten mit dem Kräuter-Mix bestreichen und zum Schluß das Mehl darüber bestreuen.
Nun das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Danach die Hühnerbrusthälften in die Pfanne geben, so dass sie sich nicht überlappen. Dann so lange kochen, bis beide Seiten angebraten sind (ca. 1 Minute pro Seite).
Jetzt den Knoblauch, die getrockneten Tomaten, die Hühnerbrühe und die Kokosmilch dazu rühren und die Cherry-Tomaten zum Schluß hineingeben.
Danach den Deckel auf die Pfanne geben und auf mittlerer bis niedriger Stufe so lange köcheln lassen bis das Hühnchenfleisch durchgekocht ist (ca. 20 Minuten).
Dann den Deckel abnehmen und den Spinat hinein rühren. Danach wieder zudecken und 1-2 Minuten auf dem Herd stehen lassen bis der Spinat welk ist.

Mit Reis oder Nudeln servieren.

 

Advertisements

Thai-Currysuppe mit Mettbällchen (Alexandra S.)

 

Zutaten:

– 250 g Hackfleisch
– 300 g Möhren
– 500 g Brokkoli
– 2 Zwiebeln
– 2 EL Sonnenblumenöl
– 1–2 TL rote Currypaste
– 1 Dose(n) (400 ml) Kokosmilch
– 600 ml Wasser
– 1 TL Instant-Geflügelbrühe
– 1 kleines Stück frischer Ingwer

– Salz, Pfeffer
– 1/2 kleiner Topf Koriander

Zubereitung:

Die erste Zwiebel würfeln und mit der Currypaste im Öl anbraten. Anschließend mit der Kokosmilch und der Brühe ablöschen. Diese Mischung 15 Minuten köcheln lassen.
In der Zeit aus dem Hackfleisch, der zweiten gewürfelten Zwiebel und dem Ingwer (fein gerieben)  Mettbällchen formen und in Öl 10 Minuten anbraten. Diese dann der Suppe hinzufügen.

Die Möhren der Länge nach häfteln und in feine Scheiben schneiden. Den Broccoli waschen und in möglichst kleine Röschen teilen. Das Gemüse nach den o.g. 15 Minuten der Suppe beigeben. Knackig garen. Den Koriander waschen, die Blätter abzupfen und kleinhacken. Ebenfalls in die Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gnocchi mit Spinat und Scampis (Trischa F.)

Zutaten:

– 1 Packung Kartoffel-Gnocchi
– Butter
– eine Handvoll Scampis
– 750 g frischen Spinat
– etwas Gemüsebrühe
– 50-100 ml Sahne
– 50 g Gorgonzola
– 4 Cocktailtomaten
– Pfeffer, Salz und frische Kräuter
– dazu Toast

Die Kartoffel-Gnocchi in Butter anbraten und den frischen Spinat in Gemüsebrühe dünsten.
Dann den Spinat mit den Gnocchi vermischen und ein Schuss Sahne und den Gorgonzola hinzufügen. Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken
Die Scampi in Butter und Kräuter anbraten. Die Cocktailtomaten klein schneiden. Zum Schluß alles vermengen und servieren.

Bärlauchpesto (Alexandra S.)

Zutaten:

– 200 g Bärlauch
– 200 g Pinienkerne
– 120 g geriebener Parmesan
– 200 ml Olivenöl
– Salz, Pfefffer

Zubereitung:

Alles in die Küchenmaschine geben und losmixen.
Fertig.

Shakshuka – Tomaten-Eier-gericht (Alexandra S.)

Zutaten:

– 1 große Zwiebel
– 3 Knoblauchzehen
– 1 große Paprika
– 15 Cherrytomaten
– 2 Eier
– 1 Dose gestückelte Tomaten
– Wasser
– 1 EL italienische getrocknete Kräuter
– 1 EL Olivenöl
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel, Knoblauch und Paprika würfeln und im Olivenöl anbraten. Die Cherrytomaten halbieren und hinzufügen. Die gestückelten Tomaten ebenfalls in die Pfanne geben und die gleiche Menge Wasser dazugießen. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken und 15-20 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss 2 Mulden in die Masse formen und die Eier in die Mulden gießen. Eier stocken lassen, das Eigelb kann flüssig bleiben.

Mozzarella-Brokkoli-Pasta (Trischa F.)

Zutaten:

– 600 g Brokkoli
– 400 g Penne
– 2 Schalotten
– 1 Knoblauchzehe
– 2 EL Olivenöl
– 30 g Mehl
– 300 ml Milch
– 250 g Mozzarella
– etwas Basilikum
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Brokkoli waschen und teilen. Die Penne in Salzwasser kochen und in den letzten 4 Miunten den Brokkoli dazugeben und mitkochen. Beides abgiessen und abtropfen.

In der Zwischenzeit die Schalotten und den Knoblauch in kleine Stücke schneiden. Alles in Öl andünsten. Das Mehl dazugeben und anschwitzen. Die Milch unter Rühren zugießen und alles einköcheln lassen. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen bei 180 Grad Unterhitze vorheizen. Den Mozzarella abtropfen lassen und in Schreiben schneiden. Die S0ße in eine Auflaufform gießen und die Penne-Mozzarella-Mischung verteilen und mit Mozzarella belegen. Den Auflauf ca. 15-20 Minuten im Ofen überbacken,

Currywurst Cottage Pie (Alexandra S.)

Zutaten:

– 3 Bratwürste
– 2 kleine Schalotten
– 1 kleiner geriebener Apfel
– 200 ml passierte Tomaten
– 200 ml Apfelsaft
– 100 ml Wasser
– 700 g mehlig kochende Kartoffeln
– Butter
– 2 EL Olivenöl
– Salz
– Pfeffer
– Currypulver
– Paprikapulver edelsüß

Zubereitung:

Die Bratwürstchen mit dem Olivenöl in der Pfanne anbraten und aus der Pfanne nehmen. Im Fett die kleingewürfelten Schalotten anbraten, dann den geriebenen Apfel hinzufügen. Mit Curry und Paprikapulver würzen. Dann die passierten Tomaten, Apfelsaft und Wasser hinzufügen, einkochen lassen und anschließend in einer Schüssel mit dem Pürierstab zu einer Soße verarbeiten. Die in Scheiben geschnittene Bratwurst unter die Sauce geben und dann ab in die Auflaufform.

Kartoffeln in Salzwasser garen und anschließend mit 150 g Butter zu Püree stampfen.
Auf die Currywurstmischung aufbringen und mit Butterflöckchen belegen. Im Backofen bei ca. 200 g backen (ca. 25 Minuten).