Schnittbohneneintopf (Thorsten T.)

schnippelbohnen

Zutaten:

– 500 g Schnittbohnen
– 500 g Kartoffeln
– 1 Zwiebel
– 200 g durchwachsenen Speck
– 1 El Butter
– Salz und Pfeffer
– 4 Mettwürstchen
– Wasser nach Maß

Zubereitung:

Die Bohnen in einen Sieb abtropfen lassen. Die Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und fein hacken sowie den Speck in Würfel schneiden.

Die Zwiebeln und den Speck in Butter anbraten. Dann alles mit den Schnittbohnen in Topf umfüllen und mit Wasser auffüllen bis die Bohnen bedeckt sind. Die Bohnen zugedeckt bei niederer Hitze 25 Minuten köcheln lassen. Noch mit Salz und Pfeffer etwas würzen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Mettwürste und die gekochten Kartoffeln hinzufügen.

Perlgraupenrisotto mit Lieblingsfisch (Irene H.)

Perlgraupenrisotto

Zutaten:

– 200 g Perlgraupen
– 2 Karotten
– 1/4 Sellerieknolle
– 1 Große Zwiebel
– etwas Butter
– 250 ml  Gemüsebrühe
– 100 ml Weißwein
– etwas geriebenen Parmesan
– 100 ml Schlagsahne
– 2 Knoblauchzehen
– 1 Bund Schnittlauch
– 1 Prise Salz und Pfeffer
– etwas Öl und Butter

Zubereitung:

Die Karotten und den Sellerie in kleine Würfel schneiden und etwa 5 Minuten blanchieren. Danach eiskalt abwaschen.
Die Zwiebel kleinhacken, in Butter andünsten und mit Weißwein ablöschen. Die Perlgraupen dazugeben und immer wieder ein bisschen Brühe dazu gießen, so lange bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Dann mit frisch geriebenem Parmesan binden und einen kleinen Becher nicht ganz steif geschlagene Sahne unterheben. Dann die feingehackten Knoblauchzehen und ein Bund gehackten Schnittlauch hinzufügen. Zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.

Dazu kann mit seinen Lieblingsfisch servieren.

Baskisches Huhn (Alexandra S.)

Bskisches Huhn

Zutaten:

– 3 Hähnchenbrustfilets
– 1 Zwiebel
– 1 Päckchen Speck
– 2 Knoblauchzehen
– 2 Paprikaschoten
– 80 g schwarze, entsteinte Oliven
– 1 große Dose Fleischtomaten
– Rosmarin
– Thymian
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Speck und die Hähnchenbrustfilets mit den Kräutern anbraten.
Anschließend die Zwiebeln, den Knoblauch, die geschnittenen Paprikas, die Oliven
und die Tomaten hinzufügen. Alles köcheln lassen bis die Konsistenz dickflüssig wird.

Dazu passt frisches Baguette, gekochten Reis oder Hirse servieren

Schweinfilet im Speckmantel (Karsten S.)

schweinefilet

Zutaten:

– 500 g Schweinefilet
– 500 g Kartoffeln
– 5 Schreiben Speck
– eine Handvoll Schalotten
– 1 EL Tomatenmark
– 100 ml Rotwein
– 150 ml Milch
– 0,5 g Trüffel
– 1 Prise Zucker
– 1 Prise Muskatnuss
– 1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser weich kochen. In der Zwischenzeit das Schweinefilet in Medaillons schneiden, leicht salzen und pfeffern. Anschließend mit durchgewachsenem Speck umwickeln und anbraten. Zum Garziehen bei 140 °C in den Ofen geben. Im Bratfett die geschälten Schalotten anschwitzen, mit Zucker bestäuben, etwas Tomatenmark dazugeben und mit Rotwein ablöschen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und einkochen lassen. Dann die Milch aufkochen und etwas frischen Trüffel hinzugeben. Die Kartoffeln stampfen, die Milch hinzugeben und mit Salz, Pfeffer sowie etwas Muskatnuss abschmecken. Filet aus dem Ofen nehmen, den Bratensaft zu den Schalotten geben, alles Anrichten und noch etwas Trüffel darüber hobeln,

 

Pak Choi mit Hirse (Judith H.)

Gemüsepfanne

Zutaten:

– 1 Pak Choi (chinesischer Senf-/Blätterkohl)
– 2 Stangen Staudensellerie
– 1 kl. Fenchelknolle
– 2 Möhren
– 1 rote Spitzpaprika
– 1 Frühlingszwiebel
– Olivenöl
– 1 Tasse Hirse
– 1 EL Gemüsebrühe
– 1 EL Tomatenmark
– 1 EL Tikka Masala
– Knoblauch
– 1 Msp. Koriander
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse in Stückchen schnippeln, anbraten und bei mittlerer Hitze leicht anbräunen lassen. Mit etwas Tomatenmark und Schmand ein Sößchen drunter basteln. Mit Salz, Pfeffer, Tikka Masala, Koriander und Knoblauch abschmecken.

Hirse mit doppelter Menge Wasser und m Löffel Gemüsebrühe einmal aufkochen und dann auf kleiner Hitze 20 min ziehen lassen.

 

Radicchio eingelegt (Alexandra S.)

Radicio

Zutaten:

– 1 Radicchio trevigiano
– 1 L Essig
– 250 g Zucker
– 50 g Salz
– 1/4 Liter Wasser
– 300 ml Öl (am besten Sonnenblumenöl)

Zubereitung:
Die Zutaten ohne das Gemüse 5 Minuten kochen lassen, das rohe Gemüse in sauber gespülte Schraubgläser geben, dann die kochende Flüssigkeit auf das Gemüse geben, warten, bis das Gemüse nach oben steigt und dann die noch heißen Schraubgläser schließen. Auch hier die biblischen 40 Tage bis zum Verzehr abwarten.
Man kann das aber auch mit Paprika, Blumenkohl etc. machen!

Dinkeltagliatelle mit Feuerbohnen (Alexandra S.)

Bohnen

Zutaten:

– 500 g Feuerbohnen
– 1 Glas Gemüsefond
– 1 Gemüsezwiebel
– 3 Knoblauchzehen
– 4 Möhren
– 1 Stück Sellerie
– 4 Kartoffeln
– 3 – 4 EL Tomatenmark
– 250 g Dinkeltagliatelle
– Wasser
– Olivenöl
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Bohnen 24 Stunden einweichen. Dann Gemüsezwiebel und Knoblauchzehen würfeln und in Olivenöl anbraten. Anschließend die Bohnen hinzufügen

Ein Topf mit Gemüsefond auf den Herd stellen und das Zwiebel-Bohnengemisch hinzufügen.
Jetzt Möhren, Sellerie und Kartoffeln schälen, würfeln und in den Topf geben. Tomatenmark dazugeben, jetzt ggf. mit Wasser auffüllen und 3,5 Stunden köcheln lassen.
Spaghetti hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.