Erdbeercremetorte (Dorota M.)

Zutaten:
Für den Teig:
4 Eier
4 große Löffel Zucker
4 große Löffel Mehl
1 TL Backpulver

Zubereitung:
Eier trennen, Backpulver, Mehl und Eigelbe langsam verrühren, Eiweiß zu Eischnee verarbeiten zusammen mit Zucker.
Der Teig muss so doppelt ausgefertigt werden und wird dann im Backofen ca. 25 Minuten backen.

Zutaten für die Creme:
1 Kaffeepott Milch
1/2 Kaffeepott Zucker
250 g Butter
5 Eier
3 EL Vanillepuddingpulver
Saft einer 1/2 Zitrone
750 g Erbeeren
1 Packung rote Gelatine

Zubereitung:
Eier trennen und nur das Eigelb verwenden.
Eier, Zucker und Puddingpulver mit Mixer verrühren, Milch aufkochen und dann unterheben, anschließend abkühlen lassen.
Jetzt die Butter mit dem Mixer schaumig schlagen und anschließend die Puddingmasse beifügen und mit verrühren. Anschließend Saft einer halben Zitrone unterrühren.

Nun den ersten Boden mit Creme beschmieren, den zweiten Boden aufsetzen. Die zweite Hälfte der Masse auf den oberen Boden verteilen. Nun die Erdbeeren oberhalb verteilen und mit roter Gelatine begießen.

Bärlauch -Ziegenkäse-Waffeln (Livia S.)

Zutaten:

  • 200 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver, gestrichen
  • 30 g Haferflocken, fein
  • 200ml Hafermilch oder Milch
  • ½ TL Salz
  • 1-2 EL Bärlauchpesto
  • 1 EL Butter
  • 4 Eier
  • 130g Ziegenfrischkäse, Feta geht auch
  • Pfeffer, Muskatnuss und Salz zum Würzen

Zubereitung:

Gut verühren. 15 Minuten stehen lassen. Ins Waffeleisen für ca 4 Minuten

Möhrenkuchen (Livia S.)

Zutaten für den Teig:

400 g Karotten

1 Prise Salz

1 Tl Orangenschale

200 g gemahlene Mandeln

200 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

250 g Zucker

4 Eier

100 ml Sonnenblumenöl

2 EL Orangensaft

Butter für die Form

Zutaten für die Glasur:

200 g Puderzucker

3 EL Orangensaft

1 Packung Marzipanmöhren

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Springform gut einfetten. Möhren fein reiben und mit Salz, Orangenschale, Mehl, gemahlenen Mandeln und Backpulver vermengen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Eigelb mit Öl, Zucker, Orangensaft verrühren. Die Möhrenmasse zur Eiermischung geben, gut verrühren und das Eiweiß unterheben. Den Kuchen nun 50 Minuten backen und gut abkühlen lassen.

Die Glasur nun aus Puderzucker und Orangensaft herstellen, auf den Kuchen aufbringen und mit Marzipanmöhren verzieren.

Rote Rüben Suppe mit Forelle (Uli W.)

Zutaten:

  • 1 gelbe Zwiebel
  • 600 g rote Rüben
  • 250 g säuerlicher Äpfel
  • 2 El Sonnenblumenöl
  • 480 g weiße Bohnen (Dose)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 5 El Zitronensaft
  • 2 Forellenfilets, geräuchert
  • 2 T l frisch gerissener Meerrettich
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Zwiebel schälen und fein würfeln. Rote Rüben schälen und in 3 cm große Stücke schneiden. Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Rote Rüben und Äpfel ca. 2 Minuten darin anschwitzen. Bohnen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Bohnen und Suppe zugeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Sahne aufschlagen und kalt stellen. Suppe pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Suppe auf Schalen verteilen, Forelle in Stücke zupfen, mit Schlagsahne und etwas Meerrettich auf die Suppe geben und servieren.

Cevapcici mit Djuvec-Reis (Monika D.-L.)

Zutaten:

Für die Cevapcici
500g Rinderhack(man kann auch gemischtes Hack nehmen)
2 gehackte Knoblauchzehen
Ein gehäufter Teelöffel Backpulver auf Phosphat Basis, kein Natron oder Backsoda
1 halben Teelöffel Salz
1 gehäuften Teelöffel geräucherte Paprika
1 Teelöffel schwarzer Pfeffer
75 ml Sahne
Öl zum Braten

Zubereitung der Cevapcici:

Alles einfach nur gut vermischen und abgedeckt ca eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Mit feuchten Händen Röllchen formen und in der Pfanne braten, dabei am Anfang die Pfanne immer ein bisschen schwenken dass die Cevapcici sich rund rollen.

Zutaten:

Für den Djuvecreis.
125g Vollkornreis
150 ml Wasser
25 g Tomatenmark
1 kleine Zwiebel, klein geschnitten
Zwei Knoblauchzehen ,klein geschnitten
4 mittelgroße Tomaten, in Würfel geschnitten
Eine Paprika in kleine Würfel geschnitten
125 g grüne Erbsen
1 Esslöffel Ajvar
1 Teelöffel Paprikapulver geräuchert
Salz nach Geschmack , ich hatte 8 g
Butter und Öl zum Kochen

Frühlingszwiebeln und Petersilie zur Dekoration

Zubereitung:

In einen Topf ein bisschen Butter und Olivenöl
erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten, Tomatenmark und Ajvar mit anschwitzen , die Paprika , Tomate, Erbsen und Gewürze hinzufügen und mit den Wasser und Gewürzen auffüllen einmal aufkochen lassen und bei geschlossenen Deckel 20 Minuten ziehen lassen.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Tagliatelli freschi a la Carbonara con Gamberi (Alexandra S.)

Zutaten:
300 g frische Tagliatelle
2 Packungen Eismeergarnelen
1 Packung Nordseekrabben
7 Eigelb
Parmesan
Olivenöl

Zubereitung:

Garnelen und Krabben in einer Pfanne anbraten. Tagliatelle in sprudelndem Salzwasser garen.
Eigelb mit Parmesan verrühren und mit 4 EL Nudelwasser verflüssigen.
Nudeln im Sieb abtropfen lassen und in die Pfanne mit den Meeresfrüchten geben, Eigelb über die Nudeln gießen, schnell vermengen und auf Telkern anrichten.

Linsenpfanne (Andreas F.)

Zutaten:

2 Zwiebeln

Olivenöl

Rote Currypaste

2 Knoblauchzehen

Halbe gelbe Paprika

Halbe rote Paprika

2 EL Tomatenmark

500 g braune Linsen

2 EL Sojasauce

1 Dose Tomaten

Kurkuma, Basilikum

Zubereitung:


2 Zwiebeln, fein gewürfelt mit Olivenöl und roter Currypaste anbraten. 2 Zehen Knoblauch reinpressen
Halbe gelbe und halbe rote Paprika, fein gewürfelt dazu. Ca. 2el Tomatenmark. 1 Packung Linsen. Mit Sojasauce ablöschen und 1 Dose Tomaten dazu. Ein paar Minuten köcheln lassen, Prise Kurkuma und Prise Basilikum dazu

Kratzete (Fiona Jane W.)


Zutaten:
4 Eier
Salz
300 g Mehl
1/4 l Milch
30 g Butter

Zubereitung:
Eier trennen. Die Eigelbe in eine Schüssel geben. Die Eiweiße und eine Prise Salz steif schlagen.
Die Eigelbe verquirlen. Die Hälfte des Mehls dazugeben und unterrühren. Nach und nach die Milch und das restliche Mehl unterrühren. Mut Salz und evtl. etwas Muskatnuss abschmecken.
Das Eischnee unterheben. Die Masse ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.
Die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne zerlassen und die Hälfte des Teigs hineingeben. Den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze goldbraun backen ,dann wenden und die zweite Seite backen.
Den Pfannkuchen mit zwei Kochlöffel in große Stücke reißen.
Auf einer vorgewärmten Platte im Backofen warm stellen. Den zweiten Pfannkuchen backen.

Hier serviert mit Spargel ganz klassisch mit gekochtem Schinken, Kartoffeln, Kratzete und Sauce Hollandaise.

Spargel-Spinat-Auflauf (Regine D.)

Zutaten:

1 Knoblauch
1 Zwiebel
1 halbes Paket Frischkäse
1 Ei
1 Paket Baby Spinat ( 300 g)
1 kg Spargel
1 Paket geriebenen Käse
1 Paket Serrano Schinken
¼ l Spargelsud
¼ l Milch
Pfeffer Salz Muskat

ZUBEREITUNG

Knoblauch und Zwiebeln dünsten, Spinat hinzuzufügen bis er zerfällt, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Spargel bissfest kochen. Dann in eine gefettete Auflaufform legen.
Im Topf 30 g Butter zerlassen, 30 g Mehl anschwitzen und mit je ¼ Liter Spargelsud und Milch ablöschen. ½ Paket Frischkäse drunter heben, 1 Ei dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spinat über den Spargel verteilen und dann den Schinken drauflegen. Jetzt die Soße drüber geben und mit Käse bestreuen.

Bei 200 Grad ca 20 – 30 min im Backofen backen. Dazu Kartoffeln servieren,

Letscho (Pedro G.)

Zutaten:

500 g Tomate

500 g Paprika

3 Zwiebeln

2 EL Öl

1 EL Paprikapulver

1 Prise Salz

1 TL Zucker

Pfeffer

2 EL Ketchup

2 Knoblauchzehen

1 TL Paprikapulver rosenscharf

150 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Für das selbstgemachte Letscho die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken.
  2. Die Paprika waschen, entkernen und entstielen, und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Tomaten waschen, mit heißen Wasser blanchieren, die Haut abziehen und ebenfalls in kleine Würfeln schneiden.
  4. Danach die Zwiebeln- und Knoblauchstücke in einem Topf mit Öl oder Butter glasig anrösten.
  5. Dann die Paprika- und Tomatenwürfel sowie etwas Ketchup dazu geben, gut durchrühren und mit einem Schuss Wasser auffüllen.
  6. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Paprikapulver nach Belieben würzen.
  7. Das Gemüse aufkochen und anschließend für ca. 20-25 Minuten köcheln/dünsten lassen, bis es weich ist – dabei ab und zu umrühren.