Pflaumenknödel aus Quarkteig (Jutta R.)

Zutaten:

250 g Quark

200 g Mehl, evtl. mit etwas Grieß mischen

40 g Butter

1 Ei

1 Prise Salz

Pflaumen

Puderzucker

Zuckerbrösel

Zimt

Zubereitung:


Quark, Butter, Ei und Salz mit dem Mixer verrühren und das Mehl (evtl. mit Grieß) dazurühren.
Die feste Masse zu einer Rolle formen und in gleichgroße Stücke schneiden, flach drücken, Obst einhüllen – fest drücken und die Knödel in Salzwasser 10 – 15 min. kochen.
In gerösteten Zuckerbröseln wälzen, mit Staubzucker servieren.

Pastéis der Nata (Pipapö)

Zutaten:

1 Pck.Blätterteig (aus dem Kühlregal; ca. 275 g)

180 g Zucker

150 mlWasser

2 TL Zitronenschale

15 gSpeisestärke

20 gWeizenmehl (Type 405)

200 m Milch

5 Eigelbe ( Gr. M)

1/2 TL Zimt

etwas Puderzucker

Butter für die Form

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Blätterteig Raumtemperatur annehmen lassen und Kreise ausstechen, die Kreise in eine gefettete Muffinform (für 12 Muffins) legen.

Den Zucker mit 150 ml Wasser und Zitronenschale auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Flüssigkeit weiterhin auf mittlerer Hitze zu einem Sirup aufkochen lassen (ca. 10 Min.).


Speisestärke mit Mehl in einer Schale vermischen. Ca. 3 EL der Milch hinzugeben und die Mischung verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die restliche Milch in einen Topf geben. Speisestärke-Milch-Mischung hinzugeben und kurz verrühren, dann auf mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen lassen. Sobald die Masse andickt, den Herd ausschalten. Den Zuckersirup langsam unter Rühren hineingießen. Alles gut mit einem Schneebesen verrühren.

Die 5 Eigelbe in den noch heißen Pudding einrühren. Die heiße Masse in die Blätterteigförmchen einfüllen. Die Pasteis de Nata im vorgeheizten Ofen ca. 12 – 14 Min. goldgelb backen, die Oberfläche darf sich bräunlich färben. Die lauwarmen Pasteis de Nata mit etwas Zimt und Puderzucker bestreuen und servieren.

Meringue (Pipapö)

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist img_0509.jpg.

Zutaten:

– 2 Eiweiß
– 100 gr. Zucker (Puderzucker)

Zubereitung:

Eiweiß steifschlagen langsam den Zucker dazugeben..
Mit Teelöffel Häufchen aufs Backblech ( Papier darunter!)
Und bei 120* ca 1-1.5 std backen ..

Vanille Schaum mit Erdbeeren (Monika D.-L.)

Zutaten:

1 Packung Vanillepuddingpulver

1/2 Liter Mich

250 g Erdbeeren

30 g Zucker

1 TL Backpulver

Zubereitung:


Vanillepudding ganz normal kochen wie die Packung es anleitet, denn den Vanillepudding abgedeckt auf ca 60 Grad runterkühlen lassen, in den abgekühlten Pudding ein Teelöffel Backpulver mit dem Handmixer einrühren und ca 10 Minuten aufschäumen und fertig ist der Vanille Schaum, sehr luftig und sehr lecker.

Erdbeeren hinzufügen.

Zitronentiramisu (Alexandra S.)

Zutaten für 8, eher 10 – 12 Portionen:

Für die Creme:

1 kg Mascarpone
400 ml Sahne
2 Gläser Lemoncurd
200 g weißer Zucker
Saft einer 1/2 Biozitrone
Zesten der 1/2 Biozitrone

Für den Sirup:

200 ml Limoncello oder Zitronensirup
150 ml Wasser
150 g Weißer Zucker
Saft einer 1/2 Biozitrone
Zesten einer 1/2 Biozitrone

Löffelbiskuits
Erdbeeren (am besten regional)
Minzblätter

Zubereitung:

Die Zutaten bis auf die frische Zitrone aufkochen und abkühlen lassen, dann Saft und Zesten unterrühren.

Die Zutaten für die Creme mit dem Mixer in einer Schüssel verrühren.

Die Löffelbiscuits kurz im Sirup eintauchen, mit der ungezuckerten Seite und dann umgedreht damit die Form auslegen. Eine Schicht Creme drauf, wiederholen, mit einer Cremeschicht abschließen und dann mit Erdbeeren und Minzblättern belegen.