Pastéis der Nata (Pipapö)

Zutaten:

1 Pck.Blätterteig (aus dem Kühlregal; ca. 275 g)

180 g Zucker

150 mlWasser

2 TL Zitronenschale

15 gSpeisestärke

20 gWeizenmehl (Type 405)

200 m Milch

5 Eigelbe ( Gr. M)

1/2 TL Zimt

etwas Puderzucker

Butter für die Form

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Blätterteig Raumtemperatur annehmen lassen und Kreise ausstechen, die Kreise in eine gefettete Muffinform (für 12 Muffins) legen.

Den Zucker mit 150 ml Wasser und Zitronenschale auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Flüssigkeit weiterhin auf mittlerer Hitze zu einem Sirup aufkochen lassen (ca. 10 Min.).


Speisestärke mit Mehl in einer Schale vermischen. Ca. 3 EL der Milch hinzugeben und die Mischung verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die restliche Milch in einen Topf geben. Speisestärke-Milch-Mischung hinzugeben und kurz verrühren, dann auf mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen lassen. Sobald die Masse andickt, den Herd ausschalten. Den Zuckersirup langsam unter Rühren hineingießen. Alles gut mit einem Schneebesen verrühren.

Die 5 Eigelbe in den noch heißen Pudding einrühren. Die heiße Masse in die Blätterteigförmchen einfüllen. Die Pasteis de Nata im vorgeheizten Ofen ca. 12 – 14 Min. goldgelb backen, die Oberfläche darf sich bräunlich färben. Die lauwarmen Pasteis de Nata mit etwas Zimt und Puderzucker bestreuen und servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s