Peperonata – ital. Schmorgericht (Alexandra S.)

Zutaten:

– 2 rote Zwiebeln
– 3 Knoblauchzehen
– 1 Paprika
– 1 Zucchini
– 1 Aubergine
– 6 Tomaten gehäutet
– 1 Streifen Tomatenmark
– Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum
– Chiliöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln im Chiliöl anbraten, Tomatenstücke und Knoblauch hinzufügen und danach das restliche Gemüse dazugeben und schmoren. Zum Schluß mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.
Passt zu Reis und anderes mehr, auch als kalte Beilage

Advertisements

Hühnerfrikassee mit Reis (Thomas E.)

Zutaten:

– 600 g Hähnchenbrust (alternativ 800 g Hähnchenschenkel)
– 1 Liter Hühnerbrühe
– 2 Möhren
– 1 Glas Spargel (580 ml)
– 1 kleine Dose Erbsen
– Salz und Pfeffer
– 1 EL Zitronensaft
– 1 Prise Zucker
– Petersilie

Zubereitung:

Hähnchenbrust und in Scheiben geschnittene Möhren mit der Hühnerbrühe auffüllen, aufkochen und im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten garen. Die Brühe mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Fleisch herausnehmen und in mundgerechte Stücke schneiden. Spargel in Stücke schneiden und mit dem Fleisch, den abgetropften Erbsen und der fein gehackten Petersilie zu der Brühe geben. Mit in Wasser gelöster Speisestärke nach Wunsch binden.

Erbseneintopf (Thomas E.)

Zutaten:

– 500 g Erbsen, (getrocknete Schälerbsen)
– 100 g Knollensellerie
– 200 g Karotten
– 1 Stange Porree
– 2 mittel große Zwiebeln
– 400 g Kartoffeln, ( mehlig kochend)
– 500 g Kasseler Kotelett
– 3 Mettwürstchen
– 1 EL Öl
– 2-3 Lorbeerblätter
– 2 TL Majoran
– Petersilie
– 2 Liter Gemüsebrühe
– Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Öl im Topf erhitzen, die klein gehackten Zwiebel dazu und mit dünsten bis sie glasig sind. Gewürfelte Karotten, Sellerie, klein geschnittenen Lauch dazu und alles kurz anbraten.

Einen Liter Gemüsebrühe hinzu. Alles verrühren. Jetzt die Erbsen unter rühren hinzufügen. Restliche Gemüsebrühe dazu. Alles zum Kochen bringen. Dann den Majoran und die Lorbeerblätter dazu geben. Bei niedriger Stufe köcheln lassen.

Nach ca. 40 Min. die gewürfelten Kartoffeln und nach weiteren 20 Minuten das Kasseler dazu geben. Jetzt alles noch ca. 20 Min köcheln. Öfter umrühren, damit nichts anhängt, besonders im letzten Drittel wichtig.

Das Kasseler und Mettwürstchen aus dem Topf nehmen und klein schneiden, die Lorbeerblätter entfernen. Mit Pfeffer und ggf. Salz abschmecken und grob pürieren. Gehackte Petersilie und gewürfeltes Kasseler sowie die klein geschnittene Mettwurst dazu und unterrühren.

Feigen mit Schinken (Karsten S.)

Zutaten:

– 6 Feigen
– 200 g rohen Schinken
– 5 EL Olivenöl
– 2 EL Honig
– 1 Zitrone
– 1 Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Feigen und den rohen Schinken in eine Auflaufform geben. Eine Marinade aus Olivenöl, Honig, Saft der Zitrone, Salz und Pfeffer herstellen. Die Marinade über die Feigen und den Schinken geben und ca. 15 Minuten bei 200° C in den Ofen garen.

Borlottibohnen mit Speck (Alexandra S.)

Zutaten:

– 500 g Borlottibohnen
– 125 g Speck
– 2 Zwiebeln
– 150 ml Prosecco
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Speck anbraten, die Zwiebeln im Speckfett mit anbraten, Alles mit Prosecco ablöschen. Die Bohnen hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 1/2 Stunde auf der Flamme köcheln lassen.

Italienische Hackfleischbällchen in Tomatensauce (Thomas E.)

 

Zutaten:

– 600 g Salsiccia (oder grobe Bratwurst)
– 1 Zwiebel, rot
– 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
– 3 Stiele Basilikum (3-4)
– 1/2 TL Oregano
– 1 Pepperoni, rot, fein gewürfelt
– 3 EL Olivenöl
– 2 Dosen Tomaten (á 400 ml)
– 100 ml Rotwein
– Pfeffer und Salz
– 500 g Spaghetti
– Parmesan

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Basilikum waschen und trocken schütteln. Blätter abzupfen und Stiele fein hacken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin goldbraun braten. Basilikumstiele, Peperoni und Knoblauch kurz mitbraten, dann mit dem Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Tomaten zufügen und zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, sowie den Oregano und eine Prise Zucker zugeben. Ca. 15 Minuten köcheln.

2 EL Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Bratwurstmasse als Klößchen aus der Haut direkt hineindrücken und unter Wenden 5-6 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen. Überschüssiges Fett abgießen. Tomatensauce und Fleischbällchen in die Pfanne geben und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln.

Inzwischen Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Nudeln gut abtropfen lassen. Basilikumblätter in die Sauce rühren. Mit Spaghetti und Parmesan anrichten.

Süßkartoffeln Gnocchi (Karsten S.)

Zutaten:

– 600 g Süßkartoffeln
– 300 g Mehl
– 1 Prise Muskatnuss
– 2 TL Salz
– 1 Ei
– 2 EL Olivenöl
– Cherrytomaten

Zubereitung:

Die Süßkartoffeln schälen und in 2 cm dicke Scheiben scheiben. Dann die Süßkartoffeln in gesalzenem Wasser ca. 15-20 Minuten kochen, abkühlen lassen und pürieren.
Zu den Süßkartoffeln eine Prise Muskatnuss, Mehl und das Ei hinzugeben und alles zu einem glatten Teig vermischen bzw. verkneten.
Den Teig zu einer langen 3 cm dicken Wurst ausrollen und ihn in 2 cm dicke Stücke schneiden. Aus den Teigstücken kleine Gnocchi-ähnliche Bällchen formen und mit einer Gabel Rillen in die Gnocchi drücken.
In kochendem Wasser anschließend die Gnocchi für 4 Minuten garen bis die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen.
Die Gnocchi mit Cherrytomaten servieren.