Kürbis-Zucchinisuppe (Yvonne B.)

Kürbiscremesuppe

für 7 hungrige Piraten-Mäuler

Zutaten: 
– 1 Hokkaido-Kürbis
– 1 Teller-Zucchini
– 3 grüne Zucchini
– 1 rote Paprika oder Lauch reinmachen
– 1 Dose Kokosmilch
– 1 große Zwiebel
– 3-5 Knoblauchzehen
– 2 getrocknete Chilischoten
– 3 getrocknete Tomaten
– 1 Packung Schinkenspeck
– Pfeffer, Paprika, Koriander,

– frische oder wie wir an Bord haben, gefriergetrocknete Kräuter (Schnittlauch,
Petersilie)
– Öl / Fett zum Anbraten. Ich nehme gern Koskosfett 
und
– Gemüsebrühe (Würfel oder Pulver)
– Dekor: Balsamicocreme und zerkleinerte Cashewkerne

Zubereitung:

Gemüse waschen alles mit Schale zerkleinern. (Kerngehäuse entfernen)
Man nehme einen großen Topf: Schinken im Fett darin anbraten, Zwiebeln dazu. Gemüsebrühwürfel im heißen Wasser auflösen und anschließend mit dem
zerkleinerte Gemüse, Knoblauch, Chili und Tomaten in den Topf geben. Bei kleine Flamme weichkochen. Jetzt kommt der Einsatz des Pürierstabes! Meine Lieblingswaffe in der Kombüse „wink“-Emoticon. Kokosmilch dazu und anschließend alle Gewürze.
Im Brühwürfel ist genug Salz und im Schinken auch, deshalb gebe ich kein weiteres Salz dazu.
Kräuter zum Schluss.
Es soll eine cremig – sämige Masse entstehen. Ist sie zu fest, noch etwas Brühe rangießen. Sollte sie zu wässrig sein, kann man Tomatenmark unterheben oder schnell Kartoffeln aufsetzten und diese dann einarbeiten….
(Lässt man den Schinken weg, ist es eine vegane Mahlzeit.)
In Teller portionieren und mit einem Schuss Balsamicocreme und gehackten Cashewkernen dekorieren. Dazu haben wir Knoblauchbrot gereicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s