Szegediner Gulasch (Jutta R.)

Zutaten:

500g Schweinegulasch
1 gr. Zwiebel
1 TL Kümmel
1 TL süße Paprika,
Salz
500 g Sauerkraut
1 Becher Schmand

Zubereitung:

Zwiebeln goldbraun werden lassen, Paprika dazugeben kurz aufschäumen, Gulasch dazugeben, mit 200 ml Fleischbrühe abgießen oder auch nur Wasser, köcheln lassen bis Fleisch fast gar ist. Dann Sauerkraut dazugeben, dass es auch noch gar wird, Schmand dazu, kurz aufkochen lassen. Sollte die Soße zu dünnflüssig sein, ein Esslöffel Mehl mit Wasser anrühren und noch kurz kochen lassen.

Szegediner Gulasch (Reiner G.)

 

Z U T A T E N

  • 30 bis 40 g Schmalz
  • 1 kg Schweinegulasch
  • 100 g geräucherter Speck (Würfel)
  • 400 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, gehackt
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • trockener Rotwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer und Kümmel
  • 400 g Sauerkraut
  • 200 g saure Sahne oder Schmand
  • 1 EL Mehl

Z U B E R E I T U N G

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Schweinegulasch braun anbraten, mit Rotwein ablöschen – dann in den Slowcooker geben.
In dem verbliebenen Bratfett (…wir erinnern uns, wir haben ja ausreichend Butterschmalz erhitzt und geschmolzen, das jetzt auch noch vom Schweinegulasch aromatisiert ist) in der Pfanne, die wir für das Gulasch verwendet haben, die Speckstreifen oder Würfel auslassen und Schalotten, Knoblauch und edelsüßes Paprikapulver anrösten und in den Slow-Cooker geben.

Mit Gemüsebrühe den Bratensatz loskochen, mit dem EL Tomatenmark verrühren und über das Fleisch und den Rest im Cooker gießen. Mit Salz, Pfeffer und gemörsertem Kümmel abschmecken.

3 Stunden auf high oder 6 Stunden auf low garen.

In der letzten Stunde geben wir das Sauerkraut hinzu – spätestens jetzt aber stellen wir auf „high“.

Jetzt auch das Mehl mit der sauren Sahne verquirlen und in den letzten zehn Minuten zur Saucen-Bindung beimengen.

 

Weitere Rezepte von Reiner G. unter ´The Flying Fish´