Curryhuhn (Harald O.)

Thaicurryhuhn

Zutaten:

– Öl,
– 20 gr. Ingwer, klein geschnitten,
– 2 bis 3 Zehen Knoblauch, klein geschnitten,
– 4 rote Zwiebeln,
– 2 bis 3 Lorbeerblätter,
– 1 bis 2 TL Currypulver,
–  1 TL Kurkuma,
– 1 bis 2 TL Cayennepfeffer,
– 1 bis 2 TL Currypaste,
– 600 bis 700 Gramm Hähnchenbrustfilet, gewürfelt,
– 200 gr. Kochcreme 7 % Fett (oder Sahne),
– 200 gr. Schmand,
– 1 Dose Kokosmilch,
– 1 TL Salz,
– 1 TL Hühnerbrühe,
– 2 EL Koriandergrün, gehackt

Zubereitung:

Ingwer und Knoblauch bei mittlerer Hitze anbraten, so dass der Knoblauch nicht braun und bitter wird. Danach die Zwiebeln glasig braten. Lorbeerblätter, Currypulver, Kurkuma und Cayennepfeffer zugeben und kurz anbraten. Das ganze dann in eine Schüssel geben. Jetzt die Hühnerbrust in der Pfanne anbraten, die Currypaste dazugeben und mit anbraten. Die Zwiebelmischung wieder zum Fleisch geben. Mit Sahne, Schmand, Kokosmilch, Salz und Hühnerbrühe kurz aufkochen. Danach Deckel auf die Pfanne und 15 Minute bei kleiner Flamme leicht köcheln lassen. Zum Servieren den Koriander dazugeben (den kann man aber auch weglassen, je nach Geschmack). Dazu passt Basmati oder Duftreis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s