Rote-Bete-Falafel (Karsten S.)

Zutaten für 4 Personen

250 g getrocknete Kichererbsen
3 Knoblauchzehen
½ Bund Petersilie
1 Zitrone
1 rote Bete (ca. 150 g)
1 TL gemahlener Koriander
1 TL Kreuzkümmel
2 EL Kichererbsenmehl
ca. 1 L Pflanzenöl zum Frittieren
2 Mangos
1 rote Chili
1 Orange
2 Zweige Koriander
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Am Vortag: Zuerst die Kichererbsen in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und über Nacht einweichen.
  • Kichererbsen am nächsten Tag abgießen und unter kaltem Wasser gründlich abspülen.
  • Knoblauch schälen.
  • Blätter von der Petersilie zupfen.
  • Dann die rote Bete schälen und fein raspeln.
  • Anschließend Kichererbsen, Knoblauch, Petersilie, rote Bete, Saft der Zitrone, Koriander, Kreuzkümmel, Kichererbsenmehl und Salz in eine Schüssel geben.
  • Nun mit dem Schneideaufsatz des Pürierstabs alles fein pürieren und kurz ziehen lassen.
  • Die Masse mit leicht befeuchteten Händen zu kleinen Bällchen formen.
  • Pflanzenöl in einem Topf auf ca. 180 °C erhitzen.
    Tipp: Halten Sie einfach den Holzstiel eines Kochlöffels in das heiße Öl. Bilden sich am Stiel kleine Bläschen, kann frittiert werden.
  • Die Bällchen darin für 5 Minuten rundherum frittieren.
  • Anschließend auf einem Stück Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden.
  • Die rote Chili halbieren, entkernen und zusammen mit dem Fruchtfleisch der Mango und den Saft der Orange in den Multizerkleinerer füllen und darin fein mixen.
  • Falafel zusammen mit dem Dip servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s