Minestrone mit Conchiglioni (Thorsten T.)

  1. Zutaten:
  • 1 Knolle Fenchel
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1 große Süßkartoffel
  • 2 Möhren
  • 1 Zucchini
  • 2 große Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 200 g gestückelte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1,5 l Gemüsefond
  • 100 g Würfelspeck
  • 200 g geriebenen Parmesan
  • 100 – 200 g Conchiglioni
  • Salz, Pfeffer und Oregano
  1. Zubereitung

Das Gemüse klein schneiden. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Speck in Öl anbraten. Anschließend das Schnippelgut ca. 15 Minuten andünsten; mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Den Fond, die Tomaten, den 150 g geriebenen Parmesan (50 g als Deko zurückhalten) und das Tomatenmark hinzugeben und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Dann die Pasta dazugeben und alles köcheln lassen bis die Pasta al dente ist. Vor dem Servieren die Minestrone mit dem restlichen Parmesan dekorieren. —

Rote-Bete-Röllchen (Trischa F.)

Zutaten:

250 g Rote Bete (vakumiert)

150 g Feta

Salz,Pfeffer

1 Prise Muskat

1 Prise Kreuzkümmel

1 TL Weissweinessig

6 Filoteigblätter

3 EL Olivenöl

1/2 EL Schwarzkümmel

200 g TK-Erbsen

250 g Bulgur

250 g Joghurt

2 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1 Bund Dill

1 Zitrone

Zubereitung:

Backofen auf 220 Grad vorheizen, Rote Bete würfeln und pürieren, und Feta mit der Roten Bete vermischen und würzen, Essig beigeben.

Die Filoteigblätter mit Olivenöl einpinseln, der Länge nach Teilen, mit der Rote-Betemasse belegen und einrollen. Aufs Backblech geben, nochmals mit Olivenöl bepinseln und mit Schwarzkümmel bestreuen. anschließend 15 Minuten backen.

Währenddessen 500 ml Wasser mit 1/2 TL Salz aufkochen, Erbsen uns Bulgur zugeben, 10 Minuten kochen und anschließend Quellen lassen.

Joghurt mit 1 EL Olivenöl verrühren, Knoblauch und Dill beifügen, Zitrone abreiben und ca. 3 EL Saft auspressen und dem Joghurt beimengen.

Auf Tellern anrichten.

Zucchini Omelett mit Babyspinat (Monika D.-L.)

Zutaten für eine Person
1 Zucchini
200g Babyspinat frisch
Eine halbe Zwiebel klein gewürfelt
Zwei Knoblauchzehen
40 ml Sahne
2 Eier
Salz, Pfeffer und Muskat für den Spinat
Salz, Pfeffer und Thymian für die Zucchini

Zubereitung:

Die Zucchini klein raspeln und mit der Hälfte der Zwiebel ein bisschen in der Pfanne anschwitzen ,die Eier verquirlen mit den Gewürzen mischen und über die Zucchini gießen , bei 180° für ca 10 Minuten in den Backofen.

Für den Spinat
Zwiebeln andünsten, den Spinat und den Knoblauch hinzufügen ,mit der Sahne aufgießen ,Gewürze dazu einfach nur 3-4 Minuten leicht köcheln lassen.

Seelachs mit Senfsauce (Regine D.)

Zutaten

1 Zwiebel (klein)
2 El Butter
½ Tl Mehl
200 ml Schlagsahne
½ Tl Senf
2 Tl Zitronensaft
Salz Pfeffer
1 Prise Zucker
320 g Seelachsfilet
1 El Öl

Zubereitung
1 kleine Zwiebel fein würfeln. 1 El Butter in einem Topf zerlassen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit 1⁄2 Tl Mehl bestäuben und unter Rühren kurz mitdünsten. 150 ml Schlagsahne zugießen und aufkochen. Sauce bei milder Hitze 5 Min. kochen.
Inzwischen 50 ml Schlagsahne steif schlagen. 1⁄2 Tl Senf unter die Sauce rühren. Sauce mit 1–2 Tl Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
320 g Seelachsfilet in 4 gleich große Stücke schneiden. 1 El Butter und 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und auf jeder Seite bei mittlerer bis starker Hitze 2–3 Min. braten. Geschlagene Sahne unter die Senfsauce rühren. Fisch mit Senfsauce servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.

Stifado vom Kalb (Monika D.-L.)


Zutaten
1 Kilo Kalbsgulasch, es geht natürlich auch Rind.
500 ml trockener Rotwein z.b. Merlot
500 ml kochendes Wasser
2 Esslöffel Tomatenmark
500 g geschälte Tomaten
750g Schalotten geschält
5 Knoblauchzehen
150 ml Balsamico Essig
5 Lorbeerblätter
10 Wacholderbeeren
Zwei Zimtstangen oder ein Teelöffel gemahlener Zimt
Salz
Pfeffer
Ein Teelöffel Majoran
3 Nelken
2 Esslöffel Mehl

Zubereitung:

Das Fleisch von allen Seiten gut anbraten das Tomatenmark hinzufügen und einmal gut umrühren jetzt mit dem Mehl abbinden. Das kochende Wasser dazu gießen , gut umrühren und dann mit Rotwein auffüllen nach und nach damit die Temperatur nicht so schnell sinkt. Die Gewürze hinzufügen und je nach Fleischart 30 Minuten bei Kalb und eine Stunde bei Rindfleisch kochen lassen.
Jetzt die Charlotten ,Knoblauch ,Tomaten und den Balsamico-Essig hinzufügen und noch mal eine halbe Stunde köcheln lassen.
Die Garzeit variiert natürlich immer nach der Fleischqualität, das Fleisch sollte zart und mürbe sein. Auch gibt es natürlich zig Varianten der Würzung jeder findet da sein eigenen Weg.
Dazu passen Rosmarinkartoffeln.

Spitzkohleintopf (Jörg K.)

Zutaten:

1 kg Suppenfleisch

1/2 Flasche Weißwein

3 Knoblauchzehen

3 EL Senf

5 EL Curryketchup

3 geriebene Karotten

1 Spitzkohl

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Suppenfleisch und den Knoblauch würfeln, Spitzkohl schneiden, Karotten reiben. Das Fleisch scharf anbraten, Knoblauch beigeben und mit Weißwein ablöschen. Spitzkohl, Karotten Senf und Ketchup hinzufügen und dann bei geschossenem Deckel 1,5 bis 2 Stunden schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Skrei vom Grill (Edgar P. und Christina F.- B.)

Zutaten:

  • 550g Skrei
  • Fleur de Sel
  • Marinade aus Olivenöl, Curry, Knoblauch, Dill, Italienische Gewürze
  • zwerlassene Butter mit Kräutern
  • Pellkartoffeln.

Zubereitung:

Den Fisch ca. 1,5 Std. Marinieren. Dann für ca. 10 Minuten auf den Grill, mehrmals gewendet. —

Tortellini mit Sahne, Schinken und Pilzen (Edgar P. und Christina F.-B.)

Zutaten:

250 g Tortellini mit Käsefüllung

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

250 ml Sahne

50 g Kräuterschmelzkäse

2 EL frische gerebelte Petersilie

200 g Champignons

60 g Kochschinken

Weißwein zum Ablöschen

Butter

Salz, Pfeffer, Gemüsebrühpulver

Zubereitung:

Zwiebel würfeln, Champignons in Scheiben schneiden, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und auch den Schinken würfeln.

Zwiebel in Butter glasig dünsten, Pilze dazugeben und anbraten. Zwischenzeitlich die Tortellini kochen. 2 TL Gemüsebrühepulver über die Zwiebel-Pilzmischung streuen und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Sahne und Schmelzkäse hinzufügen und köcheln lassen.

Schinken und Petersilie einrühren und zum Schluss vorsichtig die Tortellini unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Curry-Hähnchengeschnetzeltes (Alexandra S.)

Zutaten:
2 Hähnchenbrüste
1 Mango
1 BUND Frühlingszwiebeln
2 EL Currypulver
200 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Hähnchen und Mango in Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln in Ringe. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Hähnchenfleisch scharf anbraten, Mangos und Zwiebeln hinzufügen, Sahne angießen und schmurgeln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Currypulver hinzufügen.
Dazu passt Reis.

Spargel-Paprika-Ragout mit Gnocchi (Trischa F.)

Zutaten:

80 g Zwiebeln

400 g rote Paprika

1 kg weisser Spargel

3 EL Bratöl

100 ml Gemüsebrühe

200 g Sahne

100 g Frischkäse

2-3 EL Avjar

Salz

Schwarzer Pfeffer

2 EL Butter

700 g Gnocchi

1/2 BUND Basilikum

Zubereitung:

Zwiebeln und Paprika würfeln, Spargel in schräge Stücke schneiden.

Öl in großem Topf erhitzen, Zwiebeln anbraten und dann Spargel mitandünsten. Brühe und Sahne angießen, 8 Minuten köcheln lassen, Avjar und Frischkäse hinzufügen und nochmal 4 Minuten weiterköcheln lassen.

In einer Pfanne Butter zerlassen und Gnocchi anbraten. In der Zwischenzeit Basilikum vorbereiten.

Auf Teller geben und servieren.